Rare Zeit zu zweit

Carina Hladik, ihr Lebensgefährte Jan Draxler und ihre Kindern Aylin und Aron kommen dem bürgerlichen Idealbild der Kleinfamilie sehr nahe. Carina ist in Karenz, Jan arbeitet viel – dass von der Familie niemand in der Nähe ist, der sie regelmäßig unterstützt, ist für die beiden ein großes Thema.

"Seit Aylin auf der Welt ist, haben wir vielleicht drei Nächte ohne die Kinder verbracht. Zeit für uns zu zweit ist ein rares Gut." Dabei haben Carina und Jan ihre Familientauglichkeit gut erprobt: "Zuerst hatten wir Pflanzen, dann zwei Katzen. Das ist alles gut gegangen, dann waren wir bereit für die Kinder."

Es amüsiert Carina und Jan, dass sie als "Normalos" durchgehen – "aber es stimmt schon", meint Carina, "bei all unseren Alltagsthemen geht es uns wirklich gut, das ganz normale Familienchaos halt." Und wenn’s zu viel wird, holen sich die beiden auch Unterstützung von einer Familienhelferin. Es gibt sie also noch, die ganz "normale" Familienkonstellation – als eines von vielen unterschiedlichen Modellen. Bleibt trotzdem die Frage: Was ist das überhaupt, Familie?

Die Soziologin Ulrike Zartler antwortet mit einem Satz des deutschen Autors Sten Nadolny: „Jeder weiß es, außer man fragt ihn.“ Und das scheint vielen so zu gehen. Fix ist nur: Keine Familie ist wie die andere.

/* pageName= Rare Zeit zu zweit pagePrefix= breadCrumb=Aktuelles / Themen / --Salto Magazin / Salto Magazin Ausgabe 1/2017 / Archiv / Rare Zeit zu zweit mainDomain=sos-kinderdorf.at langIdentifier=AT,de */