[Error loading the control 'SOSLatestNews', check event log for more details]

Podcast: Dorfrunde

Alle Folgen aus 2021 zum Nachhören

Folge 11

SOS-Kinderdorf wird auf unterschiedlichste Weise von Unternehmen unterstützt

Viele Unternehmen unterstützen die Arbeit von Sozialen Organisationen - auch die Arbeit von SOS-Kinderdorf. Aber warum eigentlich? 

Elke Siedler leitet das Team, das für die Zusammenarbeit mit privaten Förderern und Unternehmenspartnern bei SOS-Kinderdorf zuständig ist. In der Dorfrunde hat sie uns erklärt, warum die Zusammenarbeit mit Unternehmen eine Win-Win-Situation für beide Seiten darstellt. 

Alle Folgen auch auf Spotify und iTunes

Folge 10

Ein SOS-Kinderdorf funktioniert nur so gut, wie sein Dorfmeister

Viele Dinge müssen zusammenkommen, damit in einem SOS-Kinderdorf der Alltag funktioniert. Eine ganz zentrale Rolle kommt dabei den Dorfmeistern zu. Sie sorgen dafür, dass Gärten gepflegt, Spielplätze gewatet und kaputte Dinge repariert werden. 

Andreas Kramer ist seit rund 5 Jahren Dorfmeister im SOS-Kinderdorf in der Hinterbrühl und dort für die Instandhaltung von 60.000 m2 Grünfläche und 30 Gebäude zuständig. In der Dorfrunde erzählt er uns von seiner Vision von einem noch grüneren und nachhaltigeren SOS-Kinderdorf.

Alle Folgen auch auf Spotify und iTunes

Folge 9

SOS-Kinderdorf gratuliert Ehrenpräsidenten Helmut Kutin zum 80. Geburtstag

Kaum jemand kennt das SOS-Kinderdorf besser als er: Helmut Kutin, ist selbst im SOS-Kinderdorf in Imst aufgewachsen und hat die Entwicklung der Organisation über Jahrzehnte geführt und geprägt. Zum 80. Geburtstag erzählt er uns aus seinem bewegten Leben und gibt sehr persönliche Einblicke.

Welche Schicksalsschläge ereilten den jungen Helmut Kutin in seiner frühen Kindheit? Wie kam es, dass er im SOS-Kinderdorf in Imst landete? Wie beschreibt er seine Beziehung zu Hermann Gmeiner und wie gelang ihm die Aufbauarbeit von SOS-Kinderdorf in Asien?

Alle Folgen auch auf Spotify und iTunes

Folge 8

SOS-Kinderdorf betreibt eine Tagesbetreuung für Kinder aus dem Flüchtlingslager Kara Tepe II

Manche Kinder, die in Flüchtlingslagern aufwachsen, kennen keine richtigen Häuser, sie haben noch nie auf Sesseln gesessen, oder mit Buntstiften gemalt. Auf der griechischen Insel Lesbos gibt SOS-Kinderdorf solchen Kindern die Möglichkeit, einen sinnvollen Alltag außerhalb des Camps zu erleben.

Susanne Schönmayr hat vor Kurzem die Tagesbetreuung und das Flüchtlingslager Kara Tepe II besucht. Sie berichtet von den schwierigen Lebensumständen im Lager und von Kindern, die froh sind, zum ersten Mal in ihrem Leben in die Schule zu dürfen.

Alle Folgen auch auf Spotify und iTunes

Folge 7

SOS-Kinderdorf unterstützt junge Menschen beim Erwachsenwerden

Der Übergang zwischen Jugend und Erwachsenenalter ist eine herausfordernde Lebensphase - speziell für junge Menschen, die kein stabiles familiäres Netzwerk haben. SOS-Kinderdorf übt daher mit Jugendlichen in ganz Österreich, das Putzen, Kochen und Schreiben von Bewerbungen. 

In der Dorfrunde ist Sabine Flatz zu Gast. Sie arbeitet mit jungen Erwachsene im betreuten Außenwohnen in Vorarlberg und unterstützt junge Menschen beim Übergang in die Selbstständigkeit. 

Alle Folgen auch auf Spotify und iTunes

Folge 6

SOS-Kinderdorf sucht das Spender*innen-Gespräch auf Augenhöhe

Als Spendenorganisation versucht SOS-Kinderdorf über unterschiedliche Wege mit Menschen in Kontakt zu treten, die unsere Arbeit unterstützen möchten. Einer dieser Wege ist die direkte Ansprache von Passant*innen auf der Straße und an öffentlichen Plätzen.

Eva Gamsjäger koordiniert diese Straßenwerbung für SOS-Kinderdorf. In der Dorfrunde erklärt sie, warum es sich auszahlen kann, sich auf ein solches Spendengespräch auf der Straße einzulassen, was SOS-Kinderdorf aus diesen Gesprächen lernt und was zu tun ist, wenn man gerade lieber seine Ruhe haben möchte.

Alle Folgen auch auf Spotify und iTunes

Folge 5

SOS-Kinderdorf beheimatet die Notrufnummer Rat auf Draht

Rat auf Draht ist seit über 30 Jahren die österreichische Notrufnummer für Kinder & Jugendliche. Rund um die Uhr, anonym und kostenlos haben junge Menschen Zugang zu mitunter lebensnotwendigen Gesprächen mit professionellen Berater*innen.

Birgit Satke, Leiterin von Rat auf Draht, spricht in der Dorfrunde über unterschiedliche Beratungskanäle, ordnet Scherzanrufe im Beratungsalltag ein und erklärt, weshalb die Notrufnummer und SOS-Kinderdorf so gut zusammenpassen.

Alle Folgen auch auf Spotify und iTunes

Folge 4

SOS-Kinderdorf ist ein Zuhause für junge Menschen

Groß werden im SOS-Kinderdorf - das bedeutet viele wichtige Erfahrungen und eine nicht ganz gewöhnliche Kindheit und Jugend.

Im Podcast sprechen wir diesmal mit Sabrina, einer jungen Frau, die vor Kurzem einen wichtigen Schritt in Richtung Selbstständigkeit gewagt hat. Raus aus der WG im SOS-Kinderdorf, rein in die erste eigene Wohnung.

Alle Folgen auch auf Spotify und iTunes

Folge 3

SOS-Kinderdorf benötigt Geld für die Betreuung von Kindern

Wir begeben uns in der Dorfrunde auf die Spuren des Geldes und besprechen, wie in einem österreichischen SOS-Kinderdorf die Betreuung der Kinder und Jugendlichen, etwa durch die öffentliche Hand, finanziert wird.

Zu Gast ist Birgit Thurner, SOS-Kinderdorf-Leiterin in Graz. Birgit erklärt uns, wie viel die Betreuung eines Kindes pro Tag kostet, wer in einer Wohngruppe einkaufen geht und warum sich Investitionen in präventive Familienarbeit auszahlen.

Alle Folgen auch auf Spotify und iTunes

Familientipps

Alle Tipps und Ratschläge für ein harmonisches Familienleben aus dem Jahr 2021