Tag der Jugend – 10.08.20

AR.SOS gibt Jugendlichen eine Chance

Beim Arbeitsprojekt AR.SOS werden arbeitslose und sozial benachteiligte junge Menschen, die am freien Arbeitsmarkt nicht oder nur schwer vermittelbar sind, durch ein spezielles Arbeitstrainings- und Schulungsprogramm "jobready" gemacht.

Projektleiterin Andrea Schritter ist davon überzeugt, dass jeder junge Mensch ganz viel Potenzial in sich trägt - manche bräuchten allerdings ein wenig Untersützung um dieses Potenzial auch voll entfalten zu können. 

Im Gespräch mit uns erzählt Andrea Schritter von den Herausforderungen, die ihre jugendlichen ProjektteilnehmerInnen, am Weg zur Arbeitsmarktintegration zu meistern haben. 

 


Zum Arbeitsprogramm gehören die Abholung, Sortierung, Lagerung, Verteilung und Verwertung von Sachspenden, die SOS-Kinderdorf bekommt.  In zwei Second-Hand-Läden (Guntramsdorf & Hinterbrühl) werden Sachspenden die nicht direkt in den SOS-Kinderdörfern verwendet werden können, verkauft.