Gesucht – 19. Oktober 2017

Paten- und Gastfamilienprojekt geht in die nächste Runde

Menschen, die geflüchteten Kindern und Jugendlichen beim Ankommen in der neuen Heimat helfen oder ihnen gar ein neues Zuhause geben möchten, können sich noch bis zum 25. Oktober 2017 zum Herbst-Ausbildungsmodul anmelden.

Die Zusammenarbeit von SOS-Kinderdorf und der kija Salzburg im Rahmen des open.heart Projektes geht weiter, um engagierte Menschen zu Paten oder Gasteltern für allein geflüchtete Kinder und Jugendliche auszubilden und sie bei dieser Aufgabe zu begleiten und zu unterstützen. Über 100 Patinnen und Paten haben im letzten Jahr mehr als 80 Patenschaften für Kinder und Jugendliche auf der Flucht übernommen. Aktuell warten Burschen im Alter von 12 bis 16 Jahren auf diese Chance.
 

Weitere Gastfamilien gesucht

Gesucht werden Menschen, für die das Familienleben einen hohen Stellenwert hat, kulturelle Vielfalt eine Bereicherung ist und die gerne einem jungen Menschen in ihrer Familie ein liebevolles Zuhause geben möchten. Das kann für einen begrenzten Zeitraum, bis zum Schulabschluss, bis zur Familienzusammenführung mit der Herkunftsfamilie oder aber bis zur Verselbständigung des Jugendlichen sein. Mitbringen sollten Gasteltern die Bereitschaft, gemeinsam mit SOS-Kinderdorf die Verantwortung und Betreuung eines Jugendlichen zu übernehmen, Bereitschaft zur Weiterbildung in pädagogischen Themen, finanzielle Unabhängigkeit, Einwandfreien Leumund, Verfügbarkeit von adäquatem Wohnraum sowie einen Hauptwohnsitz im Bundesland Salzburg.
 


"Wir sind überzeugt, dass diese Form der individuellen Betreuung die besten Voraussetzungen für Integration schafft und freuen uns darauf, mit engagierten Menschen zusammen zu arbeiten."

Wolfgang Arming, SOS-Kinderdorfleiter  Salzburg


"Der Bedarf an qualitativ hochwertigen Betreuungsplätzen abseits von Massenquartieren für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge ist nach wie vor hoch, daher rufen wir aktuell öffentlich auf, sich auf diese Weise zu engagieren", so Wolfgang Arming, SOS-Kinderdorfleiter für den Standort Salzburg. "Wir sind überzeugt, dass diese Form der individuellen Betreuung die besten Voraussetzungen für Integration schafft und freuen uns darauf, mit engagierten Menschen zusammen zu arbeiten."
 
Gastfamilien helfen geflüchteten Kindern und Jugendlichen beim Ankommen in der neuen Heimat und geben ihnen gar ein neues Zuhause.
 

Ausbildung und professionelle Begleitung im Alltag

Ab dem 9. November geht es nun in die nächste Ausbildungsrunde. Interessierte werden in 6 Workshops und Vorträgen ausführlich auf die Aufgaben als Pate oder Gastfamilie vorbereitet. Neben einem detaillierten Überblick zum Projekt informieren kija und SOS-Kinderdorf zu den Themen interkulturelle Kompetenz, Trauma, Asylrecht und Grundversorgung. Bereits bestehende Paten und Patinnen sowie Jugendliche erzählen aus ihrer Erfahrung und geben den Neulingen hilfreiche Tipps.
 


"Jene Menschen, die sich dazu entschließen, Gastfamilie zu sein, werden von uns begleitet und fachlich unterstützt"

Irene Hochegger, pädagogische Leiterin beim SOS-Kinderdorf
"Gerne geben wir die Erfahrungswerte unserer langjährigen Arbeit mit Kindern auf der Flucht an die Gasteltern weiter und stehen ihnen bei pädagogischen Fragen oder bei Fragen zum Asylverfahren mit Rat und Tat zur Seite."
 

Anmeldung und weitere Infos:

Gastfamilien: SOS-Kinderdorf irene.hochegger@sos-kinderdorf.at
Patenschaften: kija Salzburg kija@salzburg.gv.at

 

Weiterführende Informationen

/* pageName= SOS-Kinderdorf sucht weitere Gastfamilien für geflüchtete Kinder pagePrefix= breadCrumb=Aktuelles / SOS-Kinderdorf sucht weitere Gastfamilien für geflüchtete Kinder mainDomain=sos-kinderdorf.at langIdentifier=AT,de */