"SOS-Kinderdorf ist RADIOAKTIV“

Die Radiojournalistin Karen Engel hat gemeinsam mit den Pädagogischen Leitern und den Jugendlichen aus der neugegründeten SOS-Wohngemeinschaft in Landskron eine Woche lang Radio gemacht.

Seit diesem Frühjahr ist ein medienpädagogisches Radioprojekt in Kärnten installiert worden – mit Erfolg. In der neu gegründeten Wohngemeinschaft Landskron, wo 15 Jugendliche aus Afghanistan und Syrien leben, hat die Radiojournalistin Karen Engel gemeinsam mit den Pädagogischen Leitern und den Jugendlichen eine Woche lang Radio gemacht.

Erste Ergebnisse, die sich hören lassen können

Die Jugendlichen hatten ersichtlich Spaß und die Pädagogen selbst, haben noch nie so gut und bemüht ihre Jungs deutsch sprechen gehört. Ganz offensichtlich hat sich das Aufnehmen und die Arbeit mit dem Mikro vor der Nase auch als gutes fonetisches Lehrmittel gezeigt.
Der Umgang mit Technik, das Sprechen, Zuhören und Geschichten erzählen stand in der Radiowerkstatt im Vordergrund. Lustige Zungenbrecherübungen, erste Interviewversuche, kleine Lebenseinblicke sind ein erstes Ergebnis, dass sich „hören lassen kann“!

SOS-Kinderdorf On Air

Schon seit 2013 realisiert das SOS-Kinderdorf in der Region Süd/ Steiermark medienpädagogische Radioprojekte mit multiplikatorischem Output.
Unter anderem entstand unter Anleitung von Radiomachern Karen Engel und Walter Moser das Radioprojekt „Stübing On Air“.

Viele verschiedene Radioproduktionen vom SOS-Kinderdorf Radioprojekt gingen schon auf ORF Steiermark, Antenne Steiermark, Radio Igel und Radio Helsinki on Air. Besonders erfolgreich war der „SOS-Kinderdorf Audio-Adventskalender“ auf ORF Radio Steiermark, mit täglich 24 „Audiotürchen“, die Produktion der Teaserclips für das Familienfest und Eröffnungsfest SOS-Kinderdorf Stübing und auch die Produktion der Einspieler für eine Livesendung auf Radio Helsinki. Auch in Kärnten haben die Kinder vom SOS-Kinderdorf Moosburg gemeinsam mit Antenne Kärnten die Teaserclips für den Neubau des Hermann-Gmeinder-Zentrums produziert.

 

Viel Spaß beim Anhören!

 

 

Ein Stück "Friedenswelle"

Übrigens: Schon SOS-Kinderdorfgründer Hermann Gmeiner hatte immer den Traum, einen eigenen Radiosender zu gründen – „FRIEDENSWELLE“ sollte sein Radiosender heißen. Leider ist es nie zur Umsetzung gekommen…

Die aktuellen Ereignisse in Bezug auf Terror, unbegleitete minderjährige Flüchtlinge und Gewalt, sorgen derzeit für negative Stimmung und stiften großen Unfrieden.
Projekte vom SOS-Kinderdorf, wie beispielsweise das Projekt „Radio Landskron“ verfolgen das Ziel und die Aufgabe, ein liebevolles Zuhause und Frieden zu stiften und ein positives, zugleich realistisches Bild über die „Neuankömmlinge aus der Fremde“ zu vermitteln, einen Einblick in ihr Alltagsleben zu ermöglichen. Auch Schüler, Nachbarn und Lehrer vor Ort sind in das Radioprojekt mit einbezogen worden und wurden von den jungen Radiomachern interviewt.

Die Radiowerkstatt Landskron geht weiter und damit vielleicht auch ein Stück Friedenswelle…
 

 


 

 

/* pageName= SOS-Kinderdorf ist RADIOAKTIV pagePrefix= breadCrumb=Aktuelles / SOS-Kinderdorf macht Radio / SOS-Kinderdorf ist RADIOAKTIV mainDomain=sos-kinderdorf.at langIdentifier=AT,de */