Die Reisegruppe
Auf nach Rom – 30. Juli 2018

Urlaub mal anders!

Die Rucksäcke sind gepackt. Die Wanderschuhe wurden eingelaufen. Hoch motiviert und tiptop ausgestattet startet die SOS-Kinderdorffamilie aus Seekirchen in ihren Abenteuerurlaub.

Drei Mädchen, zwei Buben, Familienhelferin Nora und Kinderdorfmutter Sabine haben sich für diese Ferien den etwas anderen Urlaub einfallen lassen. Sie wollen nach Rom - und zwar zu Fuß. Raus aus der Haustür und los geht's. Um das Ziel in den angepeilten drei Wochen erreichen zu können, wird die sportliche Familie zwar auch die eine oder andere Etappe mit dem Zug zurücklegen, doch den Großteil des Weges wollen sie tatsächlich auf Schusters Rappen bewältigen.

 

Die ersten Schritte
Die Familie bei ihren ersten Schritten

 

Quality Time und Lebenserfahrung

"Wir wollen intensiv Zeit miteinander verbringen", erklärt Sabine Wojak, die Motivation des außergewöhnlichen Urlaubsplanes. "Kinder, die nicht bei ihrer Herkunftsfamilie aufwachsen können, haben viele Sache nicht erlebt, die für andere Kinder in der Kindheit selbstverständlich sind. Bei unserer Wanderung von Innsbruck nach Rom wollen wir die Lücke ein wenig auffüllen. Das fing schon mit der gemeinsamen Planung an und soll nun durch gemeinsame positive Erlebnisse weitergehen. Diese Wanderung wird uns sicher auch an die eine oder andere Grenze führen, uns aber auch zusammenschweißen und erden."

 

Vorfreude
Die große Vorfreude auf ein außergewöhnliches Abenteuer

 

Wie es den sieben Wanderern ergehen wird, was sie auf dem Weg erleben und was sie alles lernen können wir etwas zeitverzögert miterleben. Sie nehmen uns nämlich per Video-Tagebuch mit auf ihre abenteuerliche Reise. Wir sind schon sehr gespannt und wünschen schönes Wetter, starke Füße und einfach eine wundervolle Zeit.

Weitere Informationen zum SOS-Kinderdorf Seekirchen

/* pageName= Rom-Wanderung pagePrefix= breadCrumb=Aktuelles / Rom-Wanderung mainDomain=sos-kinderdorf.at langIdentifier=AT,de */