Öamtc Radtraining
7. September 2017 | Radfahrtraining

Radfahrspaß mit Lerneffekt

Bei einem speziellen Radfahrtraining lernten Jugendlichen des SOS-Kinderdorf Clearing-houses kürzlich, wie wichtig Fahrradhelme und Verkehrszeichen sind und konnten ihre Fahrkünste unter Beweis stellen.

Hühnereier mussten als Dummies herhalten, um den Jugendlichen des SOS-Kinderdorf Clearing-houses auf witzige und eindrucksvolle Weise zu veranschaulichen, wie wichtig das Tragen eines Fahrradhelms ist. Mit viel Humor und guten Erklärungen brachten Martina Otter und Josef Dürager vom ÖAMTC Salzburg das Radfahren sowohl in der Theorie als auch in der Praxis näher.

"Es ist uns ein wichtiges Anliegen, den Jugendlichen im geschützten Bereich Trainingsmöglichkeiten zu bieten und die Regeln für Radfahrer näherzubringen"

Erich Lobensommer, ÖMATC-Landesdirektor
 
Auf dem Geschicklichkeits-Parcours konnten die Jugendlichen ihr Können unter Beweis stellen

„Der ÖAMTC sieht dieses Engagement als wichtigen Beitrag zur Verkehrssicherheit“. Nach Regeln und Verkehrszeichen konnten die Buben und Mädchen auf dem Geschicklichkeits-Parcours ihr Können unter Beweis stellen. Den Abschluss machte ein kleiner Wettbewerb, bei dem es nicht um Geschwindigkeit sondern um vorausschauendes und sicheres Fahren ging.

„Das hat super viel Spaß gemacht und ich habe einiges dazugelernt“, bestätigt Manga aus Gambia den Erfolg des Kurses. „Es ist wichtig, dass unsere Jugendlichen wissen, wie sie sich im Straßenverkehr verhalten sollen. Deshalb sind wir sehr dankbar, dass der ÖAMTC uns dieses spezielle Training ermöglicht hat“, freut sich auch Sozialpädagogin Sabine Schmidt. Für alle TeilnehmerInnen gab es als Preis ein ÖAMTC-Goodiebag, denn Gewinner waren an diesem Tag alle.
 
Mit viel Freude und Konzentration nahmen die Jugendlichen am Fahrradtraining teil.
/* pageName= Radfahrspaß mit Lerneffekt pagePrefix= breadCrumb=Aktuelles / Radfahrspaß mit Lerneffekt mainDomain=sos-kinderdorf.at langIdentifier=AT,de */