Parking Day – 20.10.21

Stadt für Kinder statt für Autos

Was könnte man alles anstellen mit dem Platz, der auf einer Straße für Autos reserviert ist? Dieser Frage geht der jährliche Parking Day auf den Grund.

Die zentrale Wilhelm-Greil-Straße in Innsbruck verwandelte sich am 9. Oktober für einen Nachmittag von einer grauen, tristen Verkehrszone in eine autofreie Oase, die zum Spielen und Verweilen einlud. Da durfte natürlich Spaß und genug Raum für Kinder nicht fehlen!

Darum haben wir kurzerhand eine Hüpfburg gemietet: Plane ausgerollt, Stecker rein und gemeinsam mit vielen freudig wartenden Kindern zugeschaut, wie sich die Hüpfburg automatisch aufblies. Denn: Wir lassen Kinderherzen gerne höher hüpfen!

Eine Straße wird zum Wohnzimmer! So viel Platz gäbe es ohne Autos auf der Straße.

 

Bei strahlendem Sonnenschein wurde der Parking Day ein voller Erfolg. Groß und Klein nutzte die Gelegenheit, statt am engen Gehsteig zu gehen, lieber mitten auf der Straße auf einer Couch zu sitzen, Tee zu trinken - oder eben ausgelassen in der Hüpfburg zu hüpfen. Am grauen Asphalt entstanden bunte Bilder mit Malkreiden und Musik, Kuchen und Yoga gab es auch. Eine tolle Aktion der Fridays For Future, bei der wir sehr gern dabei waren!

Weitere Artikel