Fußballprojekt – 11.09.20

Tor und Applaus

Unser Projekt HEIMSPIEL räumt internationale Preise ab.

Das SOS-Kinderdorfprojekt HEIMSPIEL wurde bereits mit dem ÖFB Social Football Award als bestes Projekt im Bereich Integration/Inklusion in Österreich ausgezeichnet. Nun wurde die Initiative als eines der besten Projekte Europas mit dem UEFA Foundation for Children Award prämiert. Wir gratulieren! 

Auch in der Abstimmung zu den Orten des Respekts 2020 ist das Fußballprojekt mit dabei. Wir freuen uns, über euren Klick

HEIMSPIEL - Plädoyer an echte Kindheit

Das Recht auf Spielen ist zwar in der UN-Kinderrechtskonvention Artikel 31 verankert, aber nicht immer in unserer Gesellschaft. In den Wohngebieten sieht man kaum noch Kinder draußen spielen. Leider reagiert das Umfeld auf kindlichen Spiellärm viel zu oft mit Ärger. Konsumfreie Freizeitplätze verschwinden zunehmend aus unserem Umfeld.

"Die letzten Inseln freien Kinderspiels werden vor allem im urbanen Raum immer weiter verdrängt. Rücksichtsloser Verkehr, kinderunfreundliche Bauplanungen und viele Restriktionen aus der Erwachsenenwelt ermöglichen kaum noch ein triviales Zusammenkommen von Kindern in Wohnraumnähe. Dabei ist es für die gesunde Entwicklung unserer Kleinen so wichtig, außerhalb des engen Kontrollkreises der Erwachsenen spielen zu können, draußen an der frischen Luft", sagt Heidi Fuchs, Geschäftsleiterin von SOS-Kinderdorf und freut sich über einen großen Schritt in die richtige Richtung: SOS-Heimspiel, ein Projekt von SOS-Kinderdorf, gefördert durch Stadt Graz.

Gekickt und gespielt wird in sämtlichen Grazer Siedlungen, mit Buben und Mädchen in vertrauter Umgebung. Ziel ist es, nicht nur Tore zu schießen, sondern auch Kinder zu ermutigen, sich ihren Spielraum zurückzuerobern. Unkompliziert und ganz mobil kommt Heimspiel zu den Kindern.

 

Weitere Artikel