Christian Moser
Ukrainische Familien – 05.07.22

Familienbeihilfe für Ukrainer*innen

Die Familienbeihilfe für Geflüchtete aus der Ukraine soll heute im Nationalrat beschlossen werden. Damit sind weitere Familienleistungen für Geflüchtete möglich!


Wir sind sehr erleichtert, dass es heute im Parlament nun doch noch einen Beschluss für die Familienbeihilfe für Ukrainer*innen geben wird und die Regierung ihre Versprechen zur Unterstützung dieser Familien einlöst.

Christian Moser

 

 

  • Familien, die aus der Ukraine geflüchtet sind, sollen nun rückwirkend ab März Anspruch auf Familienbeihilfe haben und somit auch weitere damit verknüpfte Familienleistungen ausbezahlt bekommen. Damit sind sie nun Asylberechtigten gleichgestellt.

 

Christian Moser

Diese zusätzlichen finanziellen Mittel sind unverzichtbar für zigtausende Menschen, die in Österreich einen aufrechten Schutzstatus haben, egal ob sie erwerbstätig oder in der Grundversorgung sind.

Christian Moser

 

  • Mit bisher nur knapp über 400 Euro für eine Mutter mit zwei Kindern, war ein Auskommen nicht möglich.

Zum Glück haben sehr viele engagierte Menschen privat geholfen und NGOs mit Spenden unterstützt, damit die Menschen vorübergehend über die Runden gekommen sind. Gerade in Zeiten hoher Inflation und steigender Preise ist dieser Schritt unbedingt notwendig, um in erster Linie Mütter und ihre Kinder aus der Armut zu holen. Im Herbst zum Schulanfang kommen auf die Familien bereits die nächsten Belastungen zu, daher ist es besonders wichtig, dass diese Gesetzesanpassung noch vor der Sommerpause kommt.

Wir hoffen, dass die Regierung den Sommer nun bereits intensiv für die nächsten Herausforderungen nutzt und daran arbeitet, die Integration der geflüchteten Kinder in den Schulen vorzubereiten.

Weitere Artikel

Weitere Artikel