TIPI – 09.03.20

TIPI feierlich eröffnet

Gemeinsame Freude bei Land Tirol, Gemeinde Absam und SOS-Kinderdorf über den geglückten Start der neuen Wohngruppe. Bis zu acht Kinder finden hier ein stabiles Zuhause und werden intensiv sozialpädagogisch und therapeutisch betreut.

Brugger und Katsch (SOS-Kinderdorf), Landesrätin Fischer, BM Guggenbichler, Christian Moser (SOS-Kinderdorf)

Nach knapp einjähriger Bauzeit war es soweit: Landesrätin Gabriele Fischer, zuständig für die Kinder- und Jugendhilfe des Landes, Arno Guggenbichler, Bürgermeister von Absam sowie Christian Moser, Wolfgang Katsch und Wolfram Brugger von SOS-Kinderdorf eröffneten gemeinsam die sozialpädagogisch-sozialtherapeutische Wohngemeinschaft TIPI in Absam.

"Mit der SOS-Kinderdorf-WG TIPI ist das Angebot des Landes Tirol für Kinder aus schwierigen Familiensituationen um eine Einrichtung reicher: Hier finden Kinder einen sicheren Ort, wenn sie innerhalb der Familie Vernachlässigung, Missbrauch und/oder Gewalt ausgesetzt waren und aufgrund ihrer Erfahrungen einen hohen Unterstützungs- und Betreuungsbedarf haben", erläutert Landesrätin Fischer und wünscht den Betreuungspersonen des TIPI sowie allen dort lebenden Kindern in ihren Eröffnungsworten ein gutes Miteinander.
 

 

Stabilität und Geborgenheit

Insgesamt acht Kinder ab vier Jahren finden im TIPI ein neues Zuhause. „In einem ordentlichen und liebevollen Zuhause aufzuwachsen, ist wohl das wichtigste Fundament im Leben eines Kindes. Manche Kinder sind diesbezüglich extrem belastet und besonders da gilt es, soziale Verantwortung zu übernehmen. Als mitfühlende und auf Gemeinschaft basierende Gesellschaft ist es unsere Aufgabe, dichte Netzwerke für jene zu schaffen, die unsere Hilfe dringendst benötigen, damit sie Orientierung sowie das Gefühl der Freundschaft und Solidarität auf ihrem Lebensweg erfahren. Die Wohngruppe TIPI des SOS-Kinderdorf bietet dieses soziale Engagement für junge Menschen in Absam“, freut sich Bürgermeister Arno Guggenbichler über diese Einrichtung.
 

Neues pädagogisches Konzept nach modernsten fachlichen Standards

"Für dieses Projekt haben sich engagierte Menschen aus verschiedenen Bereichen zusammengetan, von der Planung bis zur Umsetzung ihre Kräfte und Kompetenzen gebündelt – und gehandelt!", bedankte sich Geschäftsleiter Wolfgang Katsch. "Auch Mut zu Neuem zeichnet das Tipi aus", sagte Katsch. Es ist ein neues pädagogisches Konzept, das erste dieser Art für Kinder in Tirol, in einer neuen Gemeinde, in einem neuen wunderschönen Haus, nachhaltig und höchst ökologisch gebaut!“

Weiterführende Informationen