Österreich

"Weil es sich immer lohnt"

Maria, Sozialpädagogin in einer Krisenwohngruppe bei SOS-Kinderdorf erzählt die ermutigende Geschichte von Jaqueline (12 Jahre) und ihren Eltern.

Sie haben es nicht mehr ausgehalten: Die Schreie, die Aggressivität ihrer Tochter Jaqueline, die sich gegen sie richtete, gegen ihre Freundinnen – und gegen sich selbst. Der Hilferuf der verzweifelten Eltern an die Kinder- und Jugendhilfe kam buchstäblich in letzter Minute.

Wut, Angst und Zorn

Diese drei Gefühle bestimmten Jaquelines Alltag und führten immer wieder zu unvorhersehbaren, plötzlichen Gewaltausbrüchen, die ihr Umfeld zusehends verzweifeln ließen. Und Jaqueline selbst auch. Es schien, als ob ihr nichts und niemand helfen konnte. Keine Wohngemeinschaft und kein Klinikaufenthalt konnten Jaqueline den Rahmen schaffen, der es ihr ermöglichte, ihre negativen Gefühle und ihr verstörendes Verhalten in den Griff zu bekommen.


Wir sind als Team bewusst und unvoreingenommen auf sie zugegangen. So, wie wir es halt immer machen.

Maria H
Sozialpädagogin

"Dann kam Jaqueline zu uns", erzählt Maria. "Wir sind als Team bewusst und unvoreingenommen, trotz ihrer tragischen Vorgeschichte, auf sie zugegangen. So, wie wir es halt immer machen."

Und dann geschah das, was manche nicht mehr für möglich gehalten hatten: Jaqueline fasste Vertrauen, sie konnte im Alltag erleben, dass die BetreuerInnen zwischen ihr und ihrem Verhalten einen Unterschied machten. "Wir können dein Verhalten nicht gutheißen, aber wir mögen dich und wir sind für dich da", fasst Maria die Botschaft zusammen, die eine positive Entwicklung ermöglichte.


Wir können dein Verhalten nicht gutheißen, aber wir mögen dich und wir sind für dich da.

Es gab zwar viele Rückschläge und Tränen, aber vor allem nachhaltige Fortschritte. Es gelang Jaqueline, auch dank der Unterstützung ihrer Eltern, ein realistisches Bild ihres Verhaltens zu gewinnen und sie lernte, die Vorzeichen ihrer Wutausbrüche zu erkennen und ihrer Umgebung mitzuteilen.

"Heute lebt Jaqueline wieder daheim, sie hat die Schule abgeschlossen und macht eine Lehre. Es ist noch ein langer Weg für die ganze Familie, aber wir sind sehr zuversichtlich und freuen uns immer, wenn uns Jaqueline und ihre Eltern besuchen."

Und warum ist es gelungen, was am Anfang kaum vorstellbar schien? „Weil wir die Person gesehen haben und nicht das Verhalten. Und weil wir sie mögen, die Kinder, die Jugendlichen und ihre Eltern!“

Unsere Hilfsangebote für
Familien in Krisen

 

 Wohn- und Krisenwohngruppen

SOS-Kinderdorf bietet in ganz Österreich eine kurz- oder langfristige Betreuung in Wohngruppen für Kinder und Jugendliche an. In eigenen Krisenwohngruppen werden Kinder und Jugendliche in Krisensituationen schnell und unbürokratisch aufgenommen. Kinder, Jugendliche und ihre Familien finden, was sie dringend brauchen: Entlastung, Unterstützung und die Chance auf eine neue Perspektive!
 

 SOS-Eltern-Kind-Wohnen

Um Familien in schwierigen Lebensphasen eine Chance zu geben, als Familie zusammenzubleiben, bietet SOS-Kinderdorf stationäre Begleitung und Betreuung für Familien an. Die Familien leben in eigenen Wohnungen von SOS-Kinderdorf und werden dort professionell begleitet. Der Zeitraum der Unterstützung beläuft sich je nach Angebot zwischen wenigen Wochen bis hin zu zwei Jahren.
 

 Mobile und ambulante Hilfe für Familien

SOS-Kinderdorf bietet professionelle Hilfe, Betreuung und Beratung an, wenn sich Familien in besonders belastenden Lebenssituationen befinden. Mit mobilen und ambulanten Angeboten trägt SOS-Kinderdorf dazu bei, dass sich Familien in ganz Österreich langfristig selbst erhalten und eigenständig ihr Leben bewältigen können.
 

 SOS-Krisenteam

Das SOS-Krisenteam kümmert sich nach einem Krisenfall in der Familie zum Beispiel umgehend um eine kindgerechte psychologische Betreuung traumatisierter Kinder. Diese können auch vorübergehend im SOS-Kinderdorf wohnen, bis sie etwa zu Verwandten oder zurück zu ihrer Familie ziehen können.
 

 Rainbows

Rainbows hilft Kindern und Jugendlichen in stürmischen Zeiten – bei Trennung, Scheidung oder Tod naher Bezugspersonen. Durch die Unterstützung der Kinder und Jugendlichen erfahren auch die Eltern Entlastung in einer Zeit, in der sie selbst sehr belastet sind.

 

Helfen Sie mit!

Füllen Sie eine Lücke im Leben von Kindern & Jugendlichen in Krisenzeiten. Mit SOS-Puzzlesteinen helfen Sie krisengebeutelten Kindern und Jugendlichen Gefühle der Hilf- und Mutlosigkeit zu überwinden.

Ihr Beitrag ermöglicht ihnen besondere Freude, Nähe, Halt und Zuversicht.

Mehr ...

Weitere Artikel

Weitere Artikel