Nothilfe – 28.11.19

Erdbeben Albanien

Nach dem schweren Erdbeben in Albanien helfen unsere KollegInnen vor Ort in drei Nothilfezentren der Behörden mit psychologischer Betreuung für Kinder.

Nach dem schweren Erbeben am Dienstag mit vielen Toten und noch mehr Verletzten sind viele Familien obdachlos. Sie haben alles verloren. Über 30.000 Menschen benötigen Soforthilfe. SOS-Kinderdorf-Leiterin Teuta Shkenzana ist besorgt: "Wir sind alle schwer geschockt vom Ausmaß der Zerstörung, die das Erdbeben mit sich gebracht hat. Man kann sich kaum vorstellen, wie traumatisch diese Erlebnisse für Kinder sind. Wir unterstützen die nationalen Nothilfemaßnahmen mit spezieller Betreuung für Kinder." Therapeuten von SOS-Kinderdorf haben in drei Nothilfezentren der örtlichen Behörden in Tirana ihre Arbeit aufgenommen und bieten psychotherapeutische Betreuung für traumatisierte Kinder.

In der Stadt Thumana wurden einige Häuser von Familien, die SOS-Kinderdorf im Rahmen von Familienstärkungsprogrammen unterstützt, beschädigt. "Unsere Kolleginnen und Kollegen sind vor Ort, um den Familien in dieser schweren Situation zur Seite zu stehen", sagt Shkenza.

Das SOS-Kinderdorf in Tirana ist unbeschädigt und alle Kinder und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind wohlauf. In zwei Jugendwohneinrichtungen in Tirana gab es leichtere Schäden. Die Jugendlichen sind vorübergehend im SOS-Kinderdorf Tirana untergekommen.

"Wir werden alles in unserer Macht Stehende dazu beitragen, die Kinder und Jugendlichen und ihre Familien vor Ort bestmöglich zu unterstützen", so Shkenza abschließend. SOS-Kinderdorf ist spezialisiert auf den Schutz und die Betreuung von Kindern. Darunter fällt die Errichtung von Kinderschutzzonen und psychologischer Soforthilfe.
 

SOS-Kinderdorf in Albanien

SOS-Kinderdorf ist seit 1992 in Albanien tätig. Neben dem SOS-Kinderdorf in Tirana betreibt die Hilfsorganisation Familienstärkungsprogramme in Tirana und Shkoder, um gefährdete Familien zu unterstützen und sie vor Zerrüttung zu bewahren. In den Jugendwohneinrichtungen werden junge Menschen während ihrer Ausbildungszeit unterstützt.

Weltweite Nothilfe

Damit SOS-Kinderdorf bei akuten Krisen schnell und zielgerichtet helfen kann, planen und koordinieren die KollegInnen die Nothilfe vor Ort mit allen notwendigen Maßnahmen.

Für diese rasche und unbürokratische Hilfe benötigen wir Spenden, die wir genau dort einsetzen können, wo sie am dringendsten benötigen werden. 

JETZT SPENDEN

Weitere Artikel