Energiedetektive 2017 SOS-Kinderdorf
Salzburg - 22. August 2017

Energie-Detektive auf Energiefressersuche

Im SOS-Kinderdorf in Seekirchen haben Umweltsünder keine Chance. Denn seit dem vergangenen Mittwoch haben sich fünf junge Energie-Detektive zu ihrer Mission aufgemacht. Nämlich Energiefresser zu suchen und dingfest zu machen.

Was ist eigentlich Energie? Wo kommt sie her? Wofür brauchen wir sie? Und, wo kann ich sie einsparen? All diesen Fragen gingen die Kinder vom SOS-Kinderdorf in Seekirchen gemeinsam mit Lisa Reischl von der Salzburg AG im Rahmen des umweltpädagogischen Nachhaltigkeitsprojektes auf den Grund.

In zwei Gruppen erfuhren die Kids, wie Bären beim Winterschlaf Energie sparen und wie Pinguine durchs Aneinanderkuscheln für Wohlfühltemperaturen sorgen. Warum erneuerbare Energien wie Sonne, Wasser und Wind besser sind als fossile Energieträger, und dass selbst Mist ein wertvoller Energielieferant sein kann.


Die Energie-Detektive auf der Suche nach Energiefressern.

Kindgerecht und anschaulich gab es von der Expertin viele Tipps und Tricks, wie man beispielsweise durch das Abschalten von Standby-Geräten und die gezielte Verwendung des Heizkörperthermostats jede Menge wertvolle Energie einsparen kann.

Am Ende des ersten Workshop-Tages haben sich fünf Energie-Spürnasen für den Job des Energie-Detektives beworben und wurden am nächsten Tag mit dem notwendigen Equipment ausgestattet. Mit Cap, Lupe, Tagebuch samt Checklisten und Messgeräten machten sie sich gleich auf den Weg. Sie untersuchten den Stromverbrauch diverse Haushaltsgeräte und prüften die Gebäudedämmung ihrer Kinderdorf-Häuser. Auf Einladung stehen die fünf Detektive nun auch den anderen Häusern in Seekirchen für einen Energie-Check zur Verfügung.


Energie-Detektivin Monique ist für Ihre Aufgabe bestens gerüstet.

Die Energie-Detektive sind die ersten Ergebnisse des Pilotprojekts, mit dem das SOS-Kinderdorf Seekirchen als Vorreiter in Richtung Energiebewusstsein und Nachhaltigkeit geht. Durch die Installation einer Photovoltaikanlage auf dem Gemeindehaus und der Anschaffung eines e-Cars nebst Tankstelle im Dorf, werden auf technischer Seite die ersten Schritte gesetzt und in diesem Jahr der Fokus auf das Thema Strom gelegt.

Durch das Engagement der Projektgruppe, die aus Mitarbeitern der verschiedenen Bereiche besteht sowie der großartiger Unterstützung der Umweltabteilung des Landes sowie der Salzburg AG wurde ein umfangreiches und spannendes umweltpädagogisches Programm erarbeitet. Im diesjährigen Ferienprogramm warten noch einige Workshops und Exkursionen auf die Kinder. So lernen die Kinder unter anderem im ORF Fernsehgarten den ökologischen Fußabdruck kennen und dürfen über die Kraft des Wassers im Kraftwerk Kaprun staunen.
/* pageName= Energie-Detektive auf Energiefressersuche pagePrefix= breadCrumb=Aktuelles / Energie-Detektive auf Energiefressersuche mainDomain=sos-kinderdorf.at langIdentifier=AT,de */