Beratung – 21.05.21

Rat auf Draht Elternseite startet Crowdfunding

Auch Eltern können nicht immer alles alleine schaffen. Die Elternseite von Rat auf Draht soll ausgebaut werden und braucht dazu Unterstützung.

Eltern sein ist schon zu normalen Zeiten keine leichte Aufgabe. Die Corona-Krise hat die Herausforderungen, denen sich Familien gegenübersehen, zusätzlich verschärft. Rat auf Draht hat darum neben der bewährten Kinder- und Jugendberatung eine Anlaufstelle speziell für Eltern und Bezugspersonen ins Leben gerufen. Denn auch Eltern brauchen manchmal eine Stütze. Nur so können sie gut für ihre Kinder da sein.


Mit der Rat auf Draht Elternseite haben wir ein Angebot geschaffen, das Eltern und Bezugspersonen zur Seite steht. Entlastend, ressourcenaktivierend und wertschätzend. Wir hören Eltern zu und helfen ihnen weiter – leicht zugänglich und auf Wunsch anonym.

Corinna Harles
Psychologin bei der Rat auf Draht Elternseite



Unter elternseite.at ging die Plattform Ende Jänner online, unter anderem mit einem eigens entwickelten Online-Video-Beratungs-Tool. In den persönlichen Beratungsgesprächen bekamen bereits viele Eltern und Bezugspersonen Unterstützung. Häufig geht es dabei um Corona und dessen Folgen: Selbststrukturierung und E-Learning, depressive Symptome, Aggression und Wut. Aber auch Pubertät, Verzweiflung über das Gefühl, nicht mehr zum eigenen Kind durchzudringen, oder Vereinbarkeit von Familie und Beruf zählen zu den häufigsten Themen.
 

Mithelfen, damit noch mehr Eltern Hilfe bekommen!

Alle Eltern, die Beratung brauchen, sollen diese unkompliziert bekommen. Um das Angebot aufrecht erhalten zu können und weiter auszubauen, hat die Rat auf Draht Elternseite eine Crowdfunding-Kampagne gestartet. Für die Unterstützung gibt es spannende Dankeschöns, wie etwa digitale Auszeitkarten für Eltern oder einen Online-Workshop zum Thema sexuelle Aufklärung.

Jetzt unterstützen und damit Eltern und Kinder stärken:
https://www.startnext.com/rat-auf-draht-elternseite


 

Weitere Artikel