Auf der Flucht – 22. Mai 2018

Das Leben hat viele "Saiten"

An einem Freitagnachmittag im November 2014 kam die Anfrage, ob SOS-Kinderdorf kurzfristig einen 13jährigen Buben aus Afghanistan im SOS-Kinderdorf aufnehmen kann.

Der Weg von Adil führte aus der 24h betreuten Schüler-WG von SOS-Kinderdorf in Seiersberg in eine mobil betreute Wohnung von 4Raum. Die
Pädagogische Leiterin Astrid Beneditschitz berichtet.

Sehr müde und ohne Schuhe würde er bei der Polizei am Paulustor auf uns warten, hieß es. Sofort machten sich unsere Mitarbeiter auf den Weg. Adil kam nach einer dreimonatigen Reise durch den Iran über diverse Schlepper nach Graz. Er stammt ursprünglich aus Afghanistan, musste aber vor vielen Jahren mit seiner Familie von dort in den Iran flüchten, da Lebensgefahr für die Familie bestand. Den Iran verließ er wiederum, da von ihm eine Beteiligung am syrischen Bürgerkrieg verlangt wurde und seine Mutter dies verhindern wollte.

Adil wirkt meistens gut gelaunt, wissbegierig und es gelingt ihm von Anfang an sehr gut sich in die WG einzugewöhnen. Er besucht sofort einen Deutschkurs, die Schule und nützt jedes Angebot um seine Kommunikationsfähigkeit zu verbessern. Sein offenes Wesen wird von allen Kindern gemocht.

4Raum - Kreative Pädagogik

In Zusammenarbeit mit dem Amt für Jugend und Familie ermöglicht 4Raum passgenaue und lebensweltorientierte Settings für Kinder, Jugendliche und deren Familien. 4Raum unterstützt und begleitet Familien unter Einbezug ihrer persönlichen und sozialräumlichen Ressourcen – mit dem Ziel, selber wieder ihren Alltag in die Hand zu nehmen und ein gutes Familienleben führen zu können

 

 

Da Adil schnell selbstständig geworden ist, sich seinen Alltag gut regeln kann und es schafft seinen Haushalt selbst zu führen, zog er mit 16 Jahren aus der 24h betreuten Schüler-WG von SOS-Kinderdorf in eine mobil betreute Wohnung von 4Raum.

Er war von Beginn an sehr zielstrebig, zuvorkommend und hilfsbereit. Mittlerweile beherrscht er die deutsche Sprache ausgezeichnet, verschlingt jedes Buch in Rekordzeit, besucht einen Taekwondo-Kurs, geht regelmäßig bouldern, spielt Theater und brachte sich selbst das Gitarre spielen bei. Und bei der Musik ist er auch hängengeblieben.

Denn heute möchte der barfüßige Junge von damals Gitarrenbaumeister werden! Und diesen Wunsch verfolgt er mit Herzblut und vollem Engagement. Seit Juli 2017 ist er seinem Lebenstraum ein ganzes Stück näher gerückt, denn er hat mit einer Lehre bei Gitarrenbaumeister Christoph Seewald begonnen und schon viele neue Gitarrensaiten gespannt. Wir wünschen ihm noch viele spannende und schöne Seiten des Lebens.

 

Arbeitsgemeinschaft 4Raum Graz

Die Arge 4Raum stellt Settings und Möglichkeiten für passgenaue und lebensweltorientierte Hilfen für Grazer Kinder, Jugendliche und deren Familien zur Verfügung.

Mehr ...

/* pageName= Das Leben hat viele Saiten pagePrefix= breadCrumb=Aktuelles / Das Leben hat viele Saiten mainDomain=sos-kinderdorf.at langIdentifier=AT,de */