JuQuest
4. April 2016

Platz für alle?! – Inklusion in der Kinder- und Jugendhilfe

JuQuest-ExpertInnen-Konferenz 2016

Die inhaltlichen Schwerpunkte legt eine Steuerungsgruppe fest, in der Fachleute aus verschiedenen Bundesländern und verschiedenen Feldern der Kinder- und Jugendhilfe bzw. angrenzender Bereiche vertreten sind, die Projektleitung ist in der Abteilung Forschung & Entwicklung angesiedelt.

Aktuelle Befragung und Konferenz 2016

Die Befragung 2015 widmete sich dem Thema „Inklusion in der Kinder- und Jugendhilfe“. 67 ExpertInnen aus der Kinder- und Jugendhilfe oder aus angrenzenden Bereichen beatworteten den explorativen Online-Fragebogen. Eine erste Sichtung der Antworten verspricht spannende Ergebnisse, die dann auf der JuQuest-Konferenz – am 7. und 8. April 2016 in Eugendorf – vor- und zur Diskussion gestellt werden. Außerdem konnten bereits folgende ReferntInnen gewonnen werden: Kenan Güngör, Soziologe aus Wien, Katharina Purtscher-Penz, Kinder- und Jugendpsychiaterin in Graz und Andreas Oehme, Erziehungswissenschaftler an der Universität Hildesheim. Sie alle werden sich dem Thema Inklusion in der Kinder- und Jugendhilfe von verschiedenen Blickwinkeln nähern.

Neue Projekt-Homepage

Ein wichtiger Teil von JuQuest ist seit jeher die Homepage. InformationenAnkündigungen und Downloads machen sie seit Jahren zu einer gut frequentierten Seite. Da die Seite aber im Laufe der Zeit in die Jahre gekommen ist, wurde sie vor kurzem neu aufgesetzt. Wir hoffen, dass sie übersichtlicher und dadurch auch informativer geworden ist. Überzeugen Sie sich selbst davon: www.ju-quest.at.  

Mit „JuQuest" – so der beim ersten Treffen der Steuerungsgruppe im Juni 2002 gemeinsam gefundene Name – soll das Medium Internet genutzt werden, um:
  • ein Forum für die fachliche Diskussion über die aktuelle Situation und die zukünftige Entwicklung der Kinder- und Jugendhilfe in Österreich zu schaffen,
  • eine intensivere Vernetzung der mit Kinder- und Jugendhilfefragen befassten Fachleute zu ermöglichen und
  • längerfristig eine umfangreiche Wissensbasis zu Kinder- und Jugendhilfefragen aufzubauen.
Das besondere Anliegen von Juquest ist es, übergreifend und vernetzend tätig zu sein, d.h. Vernetzung und Diskussion über Bundesländer-, Institutionen- und Trägergrenzen hinweg zu unterstützen.

Um die Ziele des Projektes zu erreichen, wird derzeit jedes zweite Jahr eine Online-Befragung durchgeführt, um Entwicklungen und Trends zu erfassen, die die gegenwärtige Situation der österreichischen Kinder- und Jugendhilfe bestimmen. Wesentliches Kriterium für die Zusammensetzung der Gruppe der BefragungsteilnehmerInnen ist es, eine größtmögliche Breite zu erreichen. Alle Bundesländer und möglichst viele Arbeitsfeldern der Kinder- und Jugendhilfe bzw. angrenzender Bereiche sollen vertreten sein. Die TeilnehmerInnen wurden bisher im Schneeballsystem gefunden. Sie wurden in der Regel persönlich angesprochen und gewonnen und der Kreis der TeilnehmerInnen soll auch weiterhin sukzessive ausgebaut werden. Daneben sind zielgruppenspezifische Befragungen zu konkreten Themen angedacht.

Um die Vernetzung zu fördern, das Knüpfen persönlicher Kontakte, den Austausch über aktuelle Entwicklungen und eine intensivere Auseinandersetzung zu aktuellen Themen zu ermöglichen, wird im Rahmen dieses Projektes alle zwei Jahre eine ExpertInnenkonferenz organisiert.

Das Programm der JuQuest-ExpertInnen-Konferenz 2016 können Sie hier auch als PDF downloaden. 


Die Ergebnisse der Befragungen sowie Materialien zu den Konferenzen werden auf einer eigenen Website veröffentlicht. Um detailliertere Informationen zum Projekt zu erhalten, kontaktieren Sie uns bitte.

Eine Dokumentation der Inhalten folgt in Kürze. 

Kontakt und Information:
Forschung und Entwicklung
Fachbereich Pädagogik / SOS-Kinderdorf
Stafflerstraße 10a, 6020 Innsbruck
Mag. Thomas Buchner
Tel.: 0512/5918-420
thomas.buchner@sos-kd.org

Weiterführende Links:


 

/* pageName= Platz für alle?! – Inklusion in der Kinder- und Jugendhilfe pagePrefix= breadCrumb=Aktuelles / archiv 2016 / Platz für alle?! – Inklusion in der Kinder- und Jugendhilfe mainDomain=sos-kinderdorf.at langIdentifier=AT,de */