Aufführung der Jugendlichen
11. Juli 2016

Ein Leuchtturm für Kinder auf der Flucht feierte Geburtstag


Mit herrlichem Sonnenschein, internationalen Gästen, guter Musik und ganz viel guter Laune wurde der 15. Geburtstag des Hauses für Kinder auf der Flucht in Salzburg-Aigen gefeiert.

 

Trommelgruppe Georg Klebel mit Jugendlichen aus dem Clearing-house
Mohammad und Jilan stehen auf der Bühne und singen gemeinsam ein syrisches Lied. Das war zwar nicht eingeplant, aber trotzdem der allerbeste Auftakt zur 15 Jahre Clearing-house Salzburg Feier am 22. Juni 2016.

Dass es ein schönes Fest werden sollte, war das Ziel – dass der Tag so wunderbar wurde, ein Geschenk an Optimisten In den Wochen und Tagen zuvor hatten sich sämtliche Wolken ausgeregnet. So blieb der Sonne auch gar nichts anderes übrig, als die Oberhand zu gewinnen und gemeinsam mit Gästen, SOS-MitarbeiterInnen, Künstlern und Jugendlichen um die Wette zu strahlen.


Internationale Besucher

Interkulturelle Crêpes mit exotischen Füllungen

Die Stimmung war großartig. Die Gäste zahlreich und international. SOS-Children‘s Village Delegierte aus unterschiedlichen SOS-Kinderdorf Ländern waren zu Besuch. National Director Ms Muna Hamdan aus Jordanien, National Director Mr. Rani Rahmo aus Syrien und Afifa Arsanios, Präsidentin von SOS-Kinderdorf in Libanon unterstützten uns bei der Pressekonferenz. Sie berichteten über die Lage der Kinder in ihren Ländern und welche Hilfe sie benötigen.

Afifa Arsanios machte deutlich, wie wichtig es sei, den Kindern aus den Krisengebieten ein liebevolles Zuhause und Zukunftsperspektiven zu schaffen. "Ein Krieg betrifft nicht nur jene Länder, in denen er stattfindet. Die Folgen gehen uns alle etwas an", sagte Arsanios bei ihrem Bühnenauftritt im Interview mit Sylvia Wörgetter von den Salzburger Nachrichten. Kinder, die wegen Krieg und Flucht von ihren Eltern getrennt werden und sich alleine auf den Weg machen müssen, brauchen dringend Vertrauenspersonen und Orte, an denen sie sich sicher und geborgen fühlen können. Sonst haben Terrorgruppen leichtes Spiel, sie zu Kindersoldaten zu rekrutieren, mahnten die Vertreter aus den Krisengebieten.

Vielfalt der Kulturen

Interessante Statements und spannende Geschichten wechselten sich mit tollen musikalischen Einlagen ab und versetzten das Publikum in die richtige Feierlaune. Nach dem Motto "Vielfalt der Kulturen" tanzten auf der Bühne Schuhplattler, Hip Hopper und schlussendlich alle gemeinsam einen kurdischen Halay. Kulinarisch schaffte Clearing-house Koch Martin Brennsteiner durch seine "interkulturellen Crêpes" mit exotischen Füllungen einen leckeren Kulturenmix. Er und sein Team sowie HelferInnen aus dem SOS-Kinderdorf, dem Jugendwohnen und der Nachbetreuungsstelle Coast verwöhnten die Gäste mit vielen Schmankerln. Die tolle Unterstützung von Josef Voithofer und seiner Kongress Gastronomie Salzburg GmbH und dem professionellen Serviceteam der MAG Personal GmbH machten das Bewirtungsprogramm perfekt.

Ein herzliches Dankeschön

Einlage der Kinder

Ein großes Dankeschön geht an die vielen helfenden Hände aus dem Clearing-house, dem BeWo und dem SOS-Kinderdorf in Seekirchen, ohne die das Fest niemals so schön geworden wäre. Danke für die Unterstützung an Jenny Nessler aus Innsbruck. Sie stand uns im Vorfeld zur Seite und hatte das Bühnenprogramm und die Technik Voll im Griff. Ein besonderer Dank geht aber vor allen Dingen an die Mädchen und Jungen aus dem Clearing-house. Sie haben bei den Vorbereitungen tatkräftig mitgeholfen und ihr Zuhause auf Zeit mit Freude dekoriert. Interessierte Gäste führten sie durchs Haus und verbreiteten jede Menge gute Laune. Danke dafür. Auch unsere Clearing-house Reporterinnen waren sehr aktiv. Drei Bewohnerinnen haben, vom regionalen Fernsehsender FS1 und refugee.tv mit einer Profi-Ausrüstung ausgestattet, Stimmung und Grußbotschaften eingefangen. Der Bericht ist zurzeit im Schnitt und wird demnächst veröffentlicht.

Wer war dabei?

Das Gründungsteam Dr. Wilfried Vyslozil, Dr. Andrea Holz-Dahrenstadt und Hans Svager

Mit dabei waren u.a. Christian Moser (Geschäftsführer SOS-Kinderdorf Österreich), Wolfgang Katsch (Geschäftsleiter für Westösterreich), Wolfgang Arming (SOS-Kinderdorfleiter für den Standort Salzburg), die Gründungsmitglieder Dr. Andrea Holz- Dahrenstaedt (Kinder- und Jugendanwältin Salzburg), Dr. Wilfried Vyslozil (Vorstandsvorsitzender SOS-Kinderdörfer weltweit), Hans Svager (ehem. Jugendhausleiter SOS-Kinderdorf), Georg Klebel und die Trommelgruppe Clearing-house, Landesrätin Martina Berthold, Landtagspräsidentin Brigitta Pallauf, Gemeinderätin, Sabine Gabath, Autorin Petra Nagenkögel, Malerin Michaela Asinger, Nora Deinhammer, das Akkordeon Sound Salzburg Orchester und Onur Bakis mit Schuhplattlern und Hip Hop Tänzern. Eliran Hasson, der Bubble-Clown, Sunari Aways mit ihren wunderschönen Henna-Tattoos und Rutha mit ihrer afrikanischen Kaffee-Zeremonie.


 

Video

Bildergalerie

Failed to load widget object.


Text: Martina Molih | Fotos: Petra Nagenkögel
/* pageName= Ein Leuchtturm für Kinder auf der Flucht feierte Geburtstag pagePrefix= breadCrumb=Aktuelles / archiv 2016 / Ein Leuchtturm für Kinder auf der Flucht feierte Geburtstag mainDomain=sos-kinderdorf.at langIdentifier=AT,de */