14. Dezember 2016 | Syrien

Krieg in Syrien

Helfer geben ihr Letztes, um so vielen geflüchteten und vertriebenen Kindern und Familen wie möglich zu helfen!

Die Helfer von SOS-Kinderdorf leisten in und um Aleppo trotz des täglichen Horrors weiterhin Nothilfe und tun alles, um möglichst vielen Kindern und Familien zu helfen!
Laut jüngsten Infos von SOS-Kinderdorf aus Syrien tun die Helferinnen und Helfer von SOS-Kinderdorf nach wie vor alles was sie können, um weiterhin so vielen Kindern und Familien wie möglich in diesem Horror zu helfen.
 

Nahrung und Milch

"Wir verteilen Nahrung und Milch für Babies, warme Mahlzeiten für Familien und bieten Kindern und Müttern medizinische Versorgung an – aber es kommen einfach zu viele Menschen aus Ostaleppo, wir sind nicht in der Lage, allen zu helfen“, berichtet Alia Al-Dalli, Leiterin der SOS-Kinderdorf-Arbeit im Mittleren Osten und Nordafrika.
 

Nothilfe in Aleppo: 15.000 Mahlzeiten täglich

Es werden 15.000 warme Mahlzeiten pro Tag zubereitet und 500 Nahrungspakete ausgegeben – bislang wurden 2.800 Milchpakete verteilt. Zwei Ärzte betreuen Kinder und Mütter medizinisch. 540 Kinder bekommen Schulunterricht. Vorbereitet wird die Wiederinbetriebnahme eines "Child Friendly -Space", wo Kinder in geschütztem Rahmen zeichnen, malen, spielen und ein Stück weit wieder Kind sein dürfen – statt dem Horror und Folgen des Krieges unmittelbar ausgeliefert zu sein. Als Nächstes ist das Zusammenstellen und Verteilen von Winterpaketen mit warmer Kleidung in Planung.

Alia Al-Dalli: "Unsere Herzen und Gedanken sind bei den vielen Not leidenden und vor allem alleinstehenden Kindern, die in dieser schrecklichen Lage voller Gewalt und zusätzlich nun drohender Kälte zu überleben suchen. Wir als SOS-Kinderdorf appellieren an alle Parteien dieses nicht enden wollenden Konflikts, Kinder- und Menschenrechte der Bewohner Aleppos und andere besetzter Gebiete zu respektieren und Krieg und Gewalt endlich zu beenden!"

Langfristige Hilfe in Damaskus: Ein friedvolles Zuhause für 150 Kinder

Bald finden 150 Kinder ein friedliches und liebevolles Zuhause in einem SOS-Kinderdorf..
SOS-Kinderdorf eröffnet ein neues Kinderdorf in Damaskus und verdoppelt damit die Kapazitäten für schwer traumatisierte Kinder in dem kriegsgeschüttelten Land. "Es war eine sehr glückliche Fügung, dass dieses Objekt gefunden wurde. Für uns ist es ein Zeichen der Hoffnung und ein Signal für die Menschen in Syrien, dass wir der Gewalt nicht weichen", sagt Wilfried Vyslozil, Vorstandsvorsitzender der SOS-Kinderdörfer weltweit. "Jetzt kann aus der reinen Nothilfe im Land endlich verlässliche, langfristige Hilfe werden.
 


Failed to load widget object.

 

Hilfe für SyrienUnterstützen Sie die Arbeit von SOS-Kinderdorf in Syrien mit Ihrer Spende und schenken Sie Kindern ein friedvolles Zuhause.

 Jetztspenden!
 
/* pageName= Krieg in Syrien pagePrefix= breadCrumb=Aktuelles / Krieg in Syrien mainDomain=sos-kinderdorf.at langIdentifier=AT,de */