Kinderrechte – 28.01.21

Kinder abzuschieben ist ein jämmerlicher Akt!

Wir fordern eine unabhängige Kindeswohl-Prüfung vor jeder Abschiebung von Kindern und Jugendlichen!

"Ich bin erschüttert, dass Kinder, die in Österreich geboren wurden, hier seit Jahren erfolgreich die Schule besuchen und bestens integriert sind, in einer Nacht-und-Nebel-Aktion klar kinderrechtswidrig abgeschoben werden. Wir leben seit einem Jahr im Ausnahmezustand und haben alle erfahren, wie herausfordernd Lebensumbrüche sind. Es ist mir völlig unverständlich, wie diese Regierung so völlig unempathisch die Zukunft, die psychische Gesundheit und insgesamt das Wohl dieser Kinder mit Füßen tritt. Das geht so nicht! Wir haben die Kinderrechte in der Verfassung. Kinder abzuschieben ist ein jämmerlicher Akt", sagt unser Geschäftsführer Christian Moser.


Das geht so nicht! Wir haben die Kinderrechte in der Verfassung!

Christian Moser
Geschäftsführer SOS-Kinderdorf

 

Die Republik Österreich ist für alle Minderjährigen in unserem Land verantwortlich. Egal woher ihre Eltern kommen. Sie haben ein Recht auf Schutz und Fürsorge durch den Staat. "Eine angeordnete Abschiebung von Kindern und Jugendlichen ist immer kinderrechtlich zu prüfen. Eine unabhängige, regionale Kommission sollte bewerten, ob das Kindeswohl durch die Abschiebung gefährdet ist. Denn das Kindeswohl muss in Österreich immer an oberster Stelle stehen. Ist das Wohl von Kindern und Jugendlichen gefährdet, darf keine Abschiebung stattfinden", so Christian Moser. 

Weitere Artikel