Flüchtlingshilfe: Kinder auf der Flucht




SOS-Kinderdorf betreut bereits seit 15 Jahren unbegleitete minderjährige Flüchtlinge. Angesichts der Entwicklungen seit dem vergangenen Jahr haben wir uns entschlossen, unsere Angebote für junge Flüchtlinge in Österreich zu erweitern. 

Für uns alle bei SOS-Kinderdorf gilt: Kinder sind Kinder, egal wo sie geboren wurden. Jedes Kind hat ein Recht auf ein liebevolles Zuhause, in dem es sicher und respektiert aufwachsen und zuversichtlich in die Zukunft blicken kann.

So hilft SOS-Kinderdorf konkret

In SOS-Kinderdorffamilien und Wohngruppen in Österreich bekommen geflüchtete Kinder und Jugendliche das liebevolle Zuhause, das sie brauchen.
 

 

Dazu gehören konkret: 

 

  • Individuelle Betreuung: Kinder und Jugendliche werden in SOS-Kinderdorffamilien und Wohngruppen statt in anonymen Massenquartieren betreut.
  • Essen und Trinken: Die Kinder und Jugendlichen werden nach den kräftezerrenden Monaten der Flucht in den SOS-Familien und WGs verpflegt
  • Ein Dach über dem Kopf: einen sicheren Schlafplatz in einer liebevollen Umgebung - ohne Angst vor Krieg und Terror
  • Psychologische Betreuung: viele der Kinder und Jugendlichen sind durch die Erlebnisse auf der Flucht und dem Krieg in ihrem Heimatland schwer traumatisiert und benötigen dementsprechend psychologische Betreuung
  • Schulbesuch, Deutschkurse: Gemeinsame Sprache verbindet! Um sich in der neuen Umgebung bestmöglich integrieren zu können, sind Deutschkurse ein Muss. Schulpflichtige Kinder und Jugendliche können eine Schule besuchen und so auch Kontakte knüpfen.

So können Sie helfen: 

  • Flüchtlingspate werden

    Teaser-klein-2

    Mit einer symbolischen SOS-Patenschaft begleiten Sie Flüchtlingskinder nach der Flucht auf dem Weg in eine hoffnungsvolle Zukunft.

>> Flüchtlingskrise: Wo wir helfen