SOS-Kinderdorf Wien

SOS-Kinderdorf Wien

SOS-Kinderdorf Wien

Unter dem Motto „Stadt in Sicht“ entstand in Wien Floridsdorf über 55 Jahre nach Gründung von SOS-Kinderdorf in Tirol (1949) das erste urbane SOS-Kinderdorf Österreichs. Eröffnet wurde SOS-Kinderdorf Wien am 22. September 2006 – damals sehr mutig mit vorerst einer SOS-Kinderdorf-Familie und dem Ambulatorium für Kinder- und Jugendpsychiatrie im FamilienRAThaus.

Das pädagogische Programm von Wiens erstem SOS-Kinderdorf umfasst SOS-Kinderdorf-Familien für die dauerhafte familienpädagogische Unterbringung von Kindern, SOS-Kinderdorf-Wohngruppen als sozialpädagogische Pflegeplätze für junge Menschen, Betreutes Wohnen und ein öffentliches FamilienRAThaus als Zentrum für Begegnung und Beratung für Kinder, Jugendliche und Eltern der Nachbarschaft.

Im Stadtteil Jedlesee und in Strebersdorf wurden neue Wohnhausanlagen errichtet. In diesen Objekten mietet SOS-Kinderdorf Wohnungen – somit leben die Kinder mitten unter vielen Wiener Familien. Für diese Standorte mit ihren infrastrukturellen Einrichtungen sowie einer sehr guten Einbindung in das öffentliche Verkehrsnetz spricht auch der hohe Grünanteil. Für die betreuten Wiener Kinder heißt das: Sie können im gewohnten städtischen Lebensraum bleiben, ihr soziales Gefüge und Kontaktnetz zu Familie, Angehörigen und Freunden, Schule und Vereinen bleibt bestehen – und sie können in einer kindgerechten Umgebung aufwachsen sowie in unmittelbarer Nähe im Grünen spielen.

Heute, nur wenige Jahre später, hat sich SOS-Kinderdorf Wien etabliert. Inzwischen leben mehr als 160 Kinder und Jugendliche aus Wien und anderen Nationen (unbegleitete minderjährige Flüchtlinge) in den SOS-Kinderdorf-Familien, den Wohngruppen und im Betreuten Wohnen in den Bezirken Floridsdorf, Donaustadt, Meidling, Hietzing und Döbling.  SOS-Kinderdorf arbeitet in Wien im Auftrag und als Partner der MAG ELF, Amt für Jugend und Familie und dem Fonds Soziales Wien.

Ein weiterer Schwerpunkt von SOS-Kinderdorf Wien liegt in der Gestaltung von Familienstärkungsprogrammen, die Familien im Stadtteil Unterstützung in schwierigen Zeiten bieten. Die zentrale Einrichtung dafür ist das  FamilienRAThaus, ein öffentliches Beratungs- und Begegnungszentrum in der Anton-Bosch-Gasse 29.

Das „Café Floritz“ im Erdgeschoß steht sowohl SOS-Kinderdorf-Familien als auch Kindern, Jugendlichen, Eltern und älteren Menschen in der Umgebung als ein Ort der Begegnung und der gegenseitigen Unterstützung offen. Als kommunikative Drehscheibe stellt das Café Floritz gleichzeitig auch eine erste Kontaktmöglichkeit zu den Angeboten von SOS-Kinderdorf, im Besonderen zum Ambulatorium für Kinder- und Jugendpsychiatrie, dar.


 
 

SOS-Kinderdorf Wien 
Anton-Bosch-Gasse 29
1210 Wien
SOS-Kinderdorf-Leiter: Erwin Roßmann

Tel.: 01/ 27 10 350
Fax: 01/ 27 10 350 - 45
Mail: erwin.rossmann@sos-kinderdorf.at

Praktikumsanfragen: wien@sos-kinderdorf.at 
Bewerbungen: http://jobs.sos-kinderdorf.at/Jobs 
Spendenanfragen: wien@sos-kinderdorf.at
 



Im Jubiläumsjahr 2016 ist SOS-Kinderdorf Wien mit mehr als 160 betreuten Kindern und Jugendlichen und 600 behandelten Kindern und Familien im Ambulatorium zum größten SOS-Kinderdorf-Standort Österreichs geworden. Daher wurde mit Jahresbeginn mit Dieter Schrattenholzer ein weiterer SOS-Kinderdorf-Leiter in Wien bestellt, der gemeinsam mit seinem Team derzeit für die neuen Wohngruppen für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge in Hetzendorf, Ober St. Veit und Hackenberg sowie die Gastfamilien und das Betreute Wohnen verantwortlich ist. 

 
 

SOS-Kinderdorf Wien (West)
Schlöglgasse 10
1120 Wien
SOS-Kinderdorf-Leiter: Mag. Dieter Schrattenholzer

Tel.: 01/ 905 98 44
Fax: 01/ 905 98 44 - 45
Mail: dieter.schrattenholzer@sos-kinderdorf.at

                         Praktikumsanfragen: wien.west@sos-kinderdorf.at 
                         Bewerbungen: http://jobs.sos-kinderdorf.at/Jobs 
                         Spendenanfragen: wien.west@sos-kinderdorf.at