Special Olympic Games 2017

Vier junge Athletinnen von SOS-Kinderdörfern in Indien kämpfen bei den Special Olympics 2017 in Österreich um Medaillen.

Für Kiran, Vidushi, Diksha und Dulfisha aus indischen SOS-Kinderdörfern geht ein Traum in Erfüllung: Sie dürfen ihr Land bei den Special Olympics 2017 in Österreich vertreten. Neben den klassischen Winterdisziplinen wie Ski Alpin, Snowboard, Langlauf und Eiskunstlauf sind auch Floorball und Floorhockey eine der neun Disziplinen. In diesen beiden Sportarten treten die vier jungen Athletinnen an. Sie sind ein eingespieltes Team. Bereits im Februar 2016 haben sie bei nationalen Meisterschaften in Indien eine Goldmedaille für ihren Bundesstaat geholt.
 
(v.l.n.r.) Vidushi, Kiran, Dulfisha und Diksha aus indischen SOS-Kinderdörfern fiebern den Wettkämpfen bei den Special Olympics in Österreich entgegen und hoffen auf Medaillen im Floorhockey und Floorball


Kiran (19) kam als Baby ins SOS-Kinderdorf Khajurikalan. Ihre SOS-Kinderdorf-Mutter hat ihre Liebe und ihr Talent erkannt und gefördert – und sie bestärkt in das Special Olympics Programm einzutreten. Kiran begann mit Basketball, hat aber bald die Liebe für Floorhockey entdeckt. Vidushi (17) lebt seit August 1999 im SOS-Kinderdorf Khajurikalan. Ihre Lieblingssportarten sind Floorhockey, Fußball und Schwimmen. Diksha (19) kam mit zwei Geschwistern mit drei Jahren ins SOS-Kinderdorf. Sie liebt Sport und Tanz. Dulfisha (19) war bei der Aufnahme ins SOS-Kinderdorf Jaipur sieben Jahre alt. Sie hat vom ersten Tag an leidenschaftlich im Freien gespielt und bei allen Schulsportveranstaltungen mitgemacht.

Jedes der Mädchen mit verschiedenen Handycaps hat seine eigene Geschichte und doch viel Verbindendes: Sie alle sind vom Baby- oder Kleinkindalter an in einer SOS-Kinderdorf-Familie aufgewachsen, wurden dort in ihren Talenten und Fähigkeiten gefördert und unterstützt. Gerade durch den Sport können sie sich und ihre besonderen Fähigkeiten entfalten und in ihrer gesamten Persönlichkeit und in ihrem Selbstbewusstsein gestärkt, haben Spaß und leben ein erfülltes Leben.

Schon bei den Special Olympics in Los Angeles waren drei Mädchen aus indischen SOS-Kinderdörfern dabei, wo sie im Radfahren und Fußball eine Silber- und Bronzemedaille gewonnen haben. Und so hoffen auch die vier jungen Athletinnen nun mit einer Medaille nach Hause zurückzukehren. Die ganze SOS-Kinderdorffamilie blickt gespannt in die Steiermark und drückt ihnen die Daumen.
 

Weiterführende Links