SALTO Magazin Ausgabe 2

SALTO. Das Magazin von SOS-Kinderdorf

Jung, männlich, ohne Plan - Wie Buben und junge Männer ihren Platz im Leben suchen

Ein Schwerpunktheft



 
Martina Stemmer und Christian Moser
Liebe Leserin, lieber Leser,


Wir haben in den letzten Wochen viel über Buben gelernt. Zum Beispiel, dass jeder und jede zu ihnen eine Meinung hat. Nur: Worauf begründet sich diese? Oft sind es Klischees, überkommene Rollenbilder und Vermutungen. Wir wollten es genauer wissen. Und haben uns entschlossen, Buben zum Thema der zweiten Ausgabe von SALTO zu machen. Dieses Heft soll Denkanstöße liefern. Was brauchen Buben? Warum sind sie wie sie sind? Wie werden aus ihnen Männer?

Die oft beschworene "Krise der Männer“ mag angesichts der großen Ungerechtigkeiten auf der Welt wehleidig erscheinen. Zumal ja vor allem Mädchen und Frauen in vielen Lebensbereichen benachteiligt sind. Einiges weist allerdings darauf hin, dass sich Buben und junge Männer immer schwerer tun, ihren Weg zu finden, sich zu integrieren, vor allem in den Städten. Die Frage, wohin mit jungen Männern ohne Job und ohne Perspektive, wird laut Expertinnen und Experten zunehmend zu einer Schlüsselfrage für die Gesellschaft. Für Frauen und Männer.

SALTO, das Magazin von SOS-Kinderdorf, widmet sich den Schwierigkeiten von Buben und jungen Männern am Arbeitsmarkt, ihren Vorbildern, ihren Träumen, ihren Lebensfragen. Bekannte Journalistinnen und Journalisten haben sich für SALTO auf die Suche nach Antworten begeben – und sehr unterschiedliche gefunden. Eine spannende Lektüre wünschen

Christian Moser (Geschäftsführer SOS-Kinderdorf Österreich)
und Martina Stemmer (Chefredakteurin SALTO)

PS: Wir freuen uns auf Rückmeldungen und Anregungen unter salto@sos-kinderdorf.at

Hier können Sie sämtliche Artikel online lesen!

 

Schreiben Sie uns!

Wir freuen uns über Ihre Meinung! Schreiben Sie uns Ihren Leserbrief an salto@sos-kinderdorf.at.
(Mit der Einsendung stimmen Sie einer Veröffentlichung im nächsten Salto-Magazin zu.)


-> Zurück zum Inhaltsverzeichnis
  • Job-Risiko: Jung, urban, männlich

    Der Arbeitsmarkt für Jugendliche ist vor allem in Städten hart umkämpft. Mehr...
  • "Es begann mit einem Esel"

    Der Journalist MARIAN SMETANA begleitet Alamgeer (16) aus Afghanistan. Mehr...
  • Mit Ego zur Karriere

    Männer haben die (durchschnittlich) schlechtere Ausbildung, dafür meistens den besser bezahlten Job. Mehr...
  • Manns-Bilder

    Wo streben junge Burschen hin? Wollen sie beruflich erfolgreich, ein guter Vater, ein beliebter Arbeitskollege, ein guter Freund, ein bekannter Musiker sein – oder vielleicht einfach glücklich? Mehr...
  • "Buben schwimmen die Felle davon"

    In den Bubenworkshops des Vereins Poika stellt der Genderberater und Psychotherapeut Emanuel Danesch traditionelle Männeridentitäten in Frage. Mehr...
  • Sex-Frust, Job-Angst und viel Sprachlosigkeit

    Junge Burschen bei großen Lebensfragen zu helfen, das braucht viel Fingerspitzengefühl. Mehr...
  • "Bei Buben sind Probleme sichtbarer"

    Wenn Kinder nicht bei ihren Eltern leben können, werden sie meist in gemischten Wohngruppen untergebracht. Manchmal kommt es aber auch zur Geschlechtertrennung. Warum das so ist und was die Kids davon haben, erklärt Sozialpädagoge Gerald Stöckl. Mehr...
  • "Junge Männer sind gefährlich und gefährdet"

    Bascha Mika, Chefredakteurin der Frankfurter Rundschau und ausgesprochene Feministin, kann speziellen Bubenförderprogrammen wenig abgewinnen. Mehr...
  • Echte Muckis und falsche Rollenbilder

    Über junge Frauen und ihr Körperbild wird viel diskutiert. Aber wie gehen junge Männer damit um? Mehr...
  • Wilde Kerle im Ausnahmezustand

    Früher war nicht alles besser – das belegt (unter anderem) ein Blick in die Literatur. Ein paar Gedanken zu Max und Moritz, den bösesten Buben der Kinderbuchgeschichte. Mehr...
  • Ansichten einer Buben-Mama

    #Klischees #Chaos #Tutu Mehr...
  • Häuptling Serviette

    "Händewaschen brauch‘ ich nicht. Macht mein Papa nach dem Klogehen auch nie", erklärt mir der fünfjährige Simon und schließt keck seinen Hosenstall. Mehr...
  • Buben in Zahlen

    Sie sind Gemüse-Verweigerer, treffen im Kindergarten praktisch nie auf männliche Pädagogen und haben Aufholbedarf bei der Bildung: Österreichs Buben in Zahlen. Mehr...