Familienarbeit Kärnten

Mobile und stationäre Familienarbeit Kärnten

SOS-Kinderdorf bietet in Kärnten mobile und stationäre Hilfe für Familien an. Familien werden dadruch in besonders belastenden Lebenssituation gestärkt und unterstützt.

Die mobile Familienarbeit widmet sich der Familienstärkung in Kärnten. Ziel ist es, Kinder und Jugendliche und deren Eltern in schwierigen Lebenssituationen zu unterstützen und zu begleiten und gemeinsam lösungsorientiert zu arbeiten, um eine positive Veränderung zu erreichen und damit den Erhalt der Familie zu gewährleisten. 
 

 
Auftraggeber der mobilen Familienarbeit ist die Kinder- und Jugendhilfe. Gemeinsam mit den Familien werden Ziele vereinbart und bestmöglich erarbeitet. Das Betreuungsausmaß richtet sich immer nach dem individuellen Bedarf der Familien und kann in einem Betreuungsteam (Familienberater & Familienhelfer), oder auch nur durch einen Familienberater, im Sinne einer Familienintensivbetreuung, erfolgen.

Die Familien werden dabei in ihrem unmittelbaren Lebensumfeld unterstützt, dabei stehen die Alltagsbewältigung und die Hilfe zur Selbsthilfe im Vordergrund. 
Mobile Familienarbeit Kärnten 
Waldhofweg 14
9020 Klagenfurt
Pädagogische Leiterin: Cornelia Klescher 
Tel: 0676 88144 541

CorneliaRomana.Klescher@sos-kinderdorf.at 


Familien in Krisen ist ein stationäres Angebot für Familien, die sich in einer akuten Krisensituation bzw. in einer besonders belasteten Lebenssituation befinden (Erziehungsproblematik, schwierige sozioökonomische Rahmenbedingungen, psychische Problematik etc.). 
 

 
Für die Dauer von 12 Wochen wird den Familien eine Wohnung zur Verfügung gestellt. Im Unterschied zu einem klinischen Setting kann die Familie hier in einem natürlichen Rahmen ihren Alltag gestalten und auch wahrgenommen werden. Es findet eine intensive Begleitung und detaillierte Abklärung des gesamten Familiensystems durch ein Team (bestehend aus einer Pädagogin/ einem Pädagogen und einer klinischen Psychologin) statt. Die Abklärungen der Kinder werden im HGZ (Hermann Gmeiner Zentrum) des Kinderdorfs in Moosburg durchgeführt.

Im Verlauf der 12 Wochen finden zu Beginn der Maßnahme, nach ca. 6 Wochen, sowie kurz vor dem Abschluss der Maßnahme gemeinsame Helferkonferenzen mit der Familie, der zuständigen DSA, der Pädagogischen Leitung und dem FamiK-Team statt. In diesen Gesprächen werden konkrete Ziele und Fragestellungen formuliert, Ergebnisse und Erkenntnisse der gemeinsamen Arbeit mit der Familie reflektiert und schließlich Empfehlungen für weiterführende Maßnahmen besprochen. 

Ziel von „Familien in Krisen“ ist ein differenziertes Erfassen der aktuellen Problembereiche und Ressourcen einer Familie, sowie die Planung weiterer Unterstützungsmaßnahmen, die zu einer Stabilisierung und positiven Entwicklung der Familie beitragen können. 
Familien in Krisen 
Waldhofweg 14
9020 Klagenfurt
Pädagogische Leiterin: Gertie Magometschnigg 
Tel: 0676 88144 513

gertraud.magometschnigg@sos-kinderdorf.at

/* pageName= Familienarbeit Kärnten pagePrefix= breadCrumb=So hilft SOS / Wo wir helfen / Europa / Österreich / Familienarbeit Kärnten mainDomain=sos-kinderdorf.at langIdentifier=AT,de */