SOS-Kinderdorf Pakse

SOS-Kinderdorf ist seit 1993 in Laos t├Ątig. Jahrzehntelange K├Ąmpfe und Zerst├Ârungen haben die Wirtschaft des Landes lahmgelegt. Immer mehr Kinder und Familien sind auf Unterst├╝tzung angewiesen. Pakse liegt im S├╝den des Landes und wurde 1997 als zweites SOS-Kinderdorf in Laos er├Âffnet.

Eine Stadt k├Ąmpft mit wachsenden Bev├Âlkerungszahlen

SOS-M├╝tter bieten liebevolle Unterst├╝tzung f├╝r Kinder, die die elterliche F├╝rsorge verloren haben  (Foto: SOS-Archiv).
SOS-M├╝tter bieten liebevolle Unterst├╝tzung f├╝r Kinder, die die elterliche F├╝rsorge verloren haben (Foto: SOS-Archiv).

Pakse ist die Hauptstadt der Provinz Champasak und liegt im S├╝dwesten des Landes etwa 700 km von der Landeshauptstadt Vientiane entfernt nur ca. 30 km ├Âstlich der laotisch-thail├Ąndischen Grenzstadt Chong Mek.

In der Vergangenheit lebten die meisten Menschen von der Landwirtschaft. Im Jahr 2001 wurde eine Br├╝cke ├╝ber den nahegelegenen Mekong-Fluss errichtet. Dadurch hat der Handel in der Region einen deutlichen Aufschwung erlebt. Aufgrund der nahegelegenen Natursch├Ânheiten ist Pakse auch zu einem beliebten Ziel f├╝r Touristen geworden.

Aufgrund der j├╝ngsten kommerziellen Aktivit├Ąten ist die Stadt in j├╝ngster Zeit stark gewachsen. Zudem ziehen viele Menschen aufgrund der Not und Abgeschiedenheit der l├Ąndlichen Gebiete auf der Suche nach einem besseren Leben nach Pakse. Die lokale Infrastruktur konnte mit dem Bev├Âlkerungswachstum nicht mithalten. Sch├Ątzungen zufolge leben etwa ein Drittel aller Haushalte in Armut. Vor allem in den niedrig gelegenen Gebieten ist die Armut weit verbreitet. Hier gibt es kaum Abwassersysteme, keine funktionierende M├╝llabfuhr, ganz zu schweigen von Zugang zu Bildung und medizinischer Versorgung. Erschwerend kommt hinzu, dass die Stadt aufgrund ihrer Lage am Zusammenfluss des Mekong und des Se Don stark ├╝berflutungsgef├Ąhrdet ist.

Kinder, die in solch einem Umfeld aufwachsen, sind zahlreichen Gefahren ausgesetzt. H├Ąufig leiden sie aufgrund der schlechten hygienischen Bedingungen an armutsbedingten Krankheiten. Manche Eltern k├Ânnen ihre Kinder nicht mit ausreichend Nahrung versorgen, viele Kinder sind unterern├Ąhrt. Andere Familien haben vielleicht genug zu essen, k├Ânnen aber nur davon tr├Ąumen, ihre Kinder zur Schule zu schicken.

Bedarfsgerechte Unterst├╝tzung f├╝r die lokale Bev├Âlkerung

SOS-Kinderdorf begann seine T├Ątigkeit in Pakse angesichts der wirtschaftlichen und sozialen Notlage zahlreicher Menschen in der Region. Unsere Arbeit wurde im Laufe der Zeit an die ver├Ąnderten Bed├╝rfnisse der lokalen Bev├Âlkerung angepasst und umfasst mittlerweile Kindertagesst├Ątten f├╝r Kinder aus gef├Ąhrdeten Familien, ein liebevolles Zuhause f├╝r Kinder ohne elterliche F├╝rsorge und Bildung f├╝r viele Kinder, die ohne unsere Hilfe keine Schule besuchen k├Ânnten.

Unsere Arbeit in Pakse

Kinder in unserer Obhut auf dem Weg zur Schule (Foto: SOS-Archiv).
Kinder in unserer Obhut auf dem Weg zur Schule (Foto: SOS-Archiv).

Das SOS-Kinderdorf Pakse leistet der notleidenden Bev├Âlkerung auf verschiedenen Ebenen Unterst├╝tzung. Kinder, die nicht l├Ąnger bei ihren Familien bleiben k├Ânnen und eine langfristige f├╝rsorgliche Betreuung ben├Âtigen, k├Ânnen in 14 SOS-Familien gemeinsam mit ihren Geschwistern in der Obhut von SOS-M├╝ttern aufwachsen.

Bis zu 100 Kinder aus den SOS-Familien und der Gemeinde werden im SOS-Kindergarten betreut. Sie verbringen Zeit miteinander und schlie├čen Freundschaften. Das Angebot der Tagesbetreuung wird besonders von Eltern gesch├Ątzt, die arbeiten oder eine Ausbildung absolvieren - sie wissen ihre Kinder in der Obhut ausgebildeter Fachkr├Ąfte. ├ältere Kinder k├Ânnen die SOS-Hermann-Gmeiner-Schule besuchen, in der Sch├╝lerInnen in der Grund- und Sekundarstufe unterrichtet werden. In der Schulkantine erhalten sie jeden Tag eine ausgewogene Mahlzeit.

Wenn junge Menschen ihren SOS-Familien entwachsen, k├Ânnen sie f├╝r die Zeit ihrer Ausbildung, ihres Studiums oder zu Beginn ihres Arbeitslebens in das SOS-Jugendprogramm wechseln. Mit der Unterst├╝tzung ausgebildeter Fachkr├Ąfte entwickeln sie Perspektiven f├╝r ihre Zukunft, lernen Verantwortung zu tragen und zunehmend eigene Entscheidungen zu treffen. 

Werden Sie jetzt SOS-Pate!


Teaser-klein-2


Mit 1 Euro am Tag schenken Sie einem Kind in Not ein liebevolles Zuhause. Dar├╝ber hinaus erm├Âglichen Sie Ihrem Patenkind eine Schulausbildung und damit die Chance seinen Berufswunsch zu erf├╝llen. Werden Sie jetzt SOS-Pate!

/* pageName= Pakse pagePrefix= breadCrumb=So hilft SOS / Wo wir helfen / Asien / Laos / Pakse mainDomain=sos-kinderdorf.at langIdentifier=AT,de */