SOS-Kinderdorf Ipiales

In letzter Zeit gab es in Kolumbien erste Fortschritte bei der Armutsbekämpfung zu verzeichnen. Weite Teile der Bevölkerung sind jedoch bislang von dieser Entwicklung ausgeschlossen. Die Kinder notleidender Familien gehören zu den schwächsten Teilen der kolumbianischen Gesellschaft.

Subsistenzwirtschaft oder informelle Arbeit - viele haben keine andere Wahl

SOS-Kinderdorf Ipiales: Wo Kinder eine Kindheit genießen können (Foto: F. Espinoza)

Ipiales liegt etwa 3 km von der Grenze zu Ecuador entfernt im Departement Nari√Īo und hat ca. 100 000 Einwohner. Der Handel stellt die wichtigste S√§ule der Wirtschaft dar. Zahlreiche Menschen arbeiten auf dem informellen Sektor.

Die Lebensbedingungen in den umliegenden ländlichen Gebieten sind sehr hart. Die meisten Menschen indigener Abstammung sind Subsistenzbauern und sind weitgehend von den wirtschaftlichen und politischen Fortschritten des Landes ausgeschlossen. Als im Jahr 2011 das neue Freihandelsabkommen zwischen Kolumbien und den USA unterzeichnet wurde, gingen in Ipiales etwa 7000 Menschen auf die Straße und protestierten gegen diese als Bedrohung ihrer Existenz empfundene politische Entscheidung.

Ständiger Zustrom von Einwanderern in einer Stadt, die niemals schläft

Aufgrund der Grenzn√§he sind die Einwohnerzahlen der Stadt st√§ndigen Schwankungen unterworfen. Zahlreiche Menschen ziehen auf der Suche nach Arbeit aus dem Umland in die Stadt, vor allem junge Menschen, die auf sich alleine gestellt sind. H√§ufig werden ihre Hoffnungen nicht erf√ľllt, und sie haben keine andere Wahl, als sich auf dem informellen Sektor, z.B. als Stra√üenverk√§ufer zu verdingen. Mindestens 40 Prozent aller Handelsunternehmen sind in Ipiales nicht offiziell registriert.

Viele Menschen in der Region wurden durch die gewaltsamen Konflikte in Kolumbien zu Binnenfl√ľchtlingen. Auch der organisierte Menschen- und Kinderhandel stellt ein gro√ües Problem dar. Jungen M√ľttern wird Geld f√ľr ihre Babies geboten. Kleine Kinder werden an Menschenh√§ndler verkauft und in andere L√§nder verschleppt, in denen sie z.B. als Hausangestellte arbeiten m√ľssen.

Insgesamt betrachtet ist das Leben in dieser unruhigen Grenzregion, in der ein st√§ndiges Kommen und Gehen herrscht, f√ľr viele Kinder und Jugendliche ein sehr unsicheres Umfeld, vor allem wenn ihre Eltern selbst in Not leben und keine Sicherheiten, kein geregeltes Einkommen und keinen Zugang zu Bildung und medizinischer Versorgung haben. SOS-Kinderdorf unterst√ľtzt gerade diese Familien und ihre Kinder.

Unsere Arbeit in Ipiales

Eine SOS-Familie spielt zusammen ein Brettspiel. (Foto: SOS-Archiv)

Das SOS-Kinderdorf Ipiales wurde im Jahr 2003 er√∂ffnet. Wir sind derzeit an verschiedenen Standorten im gesamten Nari√Īo Distrikt t√§tig.

Familien st√§rken: Heute bieten die Sozialzentren Familienst√§rkungsprogramme, um die Not der Bev√∂lkerung nachhaltig zu lindern. Zu den Leistungen z√§hlen Kindertagesst√§tten, und ein Kinderzahnarzt und ein Allgemeinarzt. Dar√ľber hinaus finden in den Sozialzentren Kurse √ľber Ern√§hrungs- und Gesundheitsberatung statt.

Angesichts der hohen Zahl der F√§lle von h√§uslicher Gewalt, ist die Unterst√ľtzung von Frauen in der Gemeinde auch ein zentrales Anliegen. Sie erhalten Weiterbildung, damit sie einen Berufsabschluss erhalten und somit ihr Einkommen und ihren gesellschaftlichen Status verbessern k√∂nnen.

Betreuung in Familien: Kinder aus Ipiales, die nicht l√§nger bei ihren Familien leben k√∂nnen, finden in SOS-Familien ein liebevolles Zuhause. Es gibt auch Pflegefamilien, die f√ľr Kinder Kurzzeitpflege zur Verf√ľgung stehen. W√§hrend die Kinder in unserer Obhut sind, arbeiten wir mit ihren Herkunftsfamilien - unser Ziel ist es, die Familien wieder zu vereinen. Viele dieser Familien leben in der Gemeinde integriert.

Unterst√ľtzung f√ľr junge Menschen: Junge Menschen, die ihren SOS-Familien entwachsen, k√∂nnen in das SOS-Programm umsiedeln. W√§hrend ihrer Ausbildung oder ihres Studiums werden sie von ausgebildeten Fachkr√§ften betreut, lernen Verantwortung zu √ľbernehmen, ihre Zukunft zu planen und sich auf ein Leben in Unabh√§ngigkeit vorzubereiten.

Anwaltschaft: SOS-Kinderdorf arbeitet mit anderen Organisationen zusammen, um die Situation von Familien zu verbessern und eine angemessene Pflege f√ľr Kinder ohne elterliche F√ľrsorge zu bieten.














Das SOS-Kinderdorf Ipiales wurde im Jahr 2003 er√∂ffnet. Heute bieten die Sozialzentren Familienst√§rkungsprogramme, um die Not der Bev√∂lkerung ganzheitlich und nachhaltig zu lindern. Zu den Leistungen z√§hlen Kindertagesst√§tten und Tagesm√ľtterprogramme, damit erwerbst√§tige Eltern und alleinerziehende M√ľtter ihre Kinder in sicherer Obhut lassen k√∂nnen, w√§hrend sie ihren Lebensunterhalt verdienen. Ein Kinderzahnarzt und ein Allgemeinarzt k√ľmmern sich um die medizinische Versorgung der Gemeinde.

Dar√ľber hinaus finden in den Sozialzentren Kurse √ľber Ern√§hrungs- und Gesundheitsberatung statt. Die Unterst√ľtzung von Frauen in der Gemeinde ist ein zentrales Anliegen. Sie erhalten Weiterbildung in verschiedenen Bereichen, damit sie einen Berufsabschluss erhalten und somit ihr Einkommen und ihren gesellschaftlichen Status verbessern k√∂nnen.

Bis zu 117 Kinder aus Ipiales, die nicht l√§nger bei ihren Familien leben k√∂nnen, finden in 13 SOS-Familien ein liebevolles Zuhause. Hier wachsen die sie gemeinsam mit ihren Geschwistern auf und werden von SOS-M√ľttern f√ľrsorglich betreut.

Junge Menschen, die ihren SOS-Familien entwachsen, k√∂nnen in das SOS-Programm umsiedeln. W√§hrend ihrer Ausbildung oder ihres Studiums werden sie von ausgebildeten Fachkr√§ften betreut, lernen Verantwortung zu √ľbernehmen, ihre Zukunft zu planen und sich auf ein Leben in Unabh√§ngigkeit vorzubereiten.

 

Werden Sie jetzt SOS-Pate!


Teaser-klein-2


Mit 1 Euro am Tag schenken Sie einem Kind in Not ein liebevolles Zuhause. Dar√ľber hinaus erm√∂glichen Sie Ihrem Patenkind eine Schulausbildung und damit die Chance seinen Berufswunsch zu erf√ľllen. Werden Sie jetzt SOS-Pate!

/* pageName= Ipiales pagePrefix= breadCrumb=So hilft SOS / Wo wir helfen / Amerika / Kolumbien / Ipiales mainDomain=sos-kinderdorf.at langIdentifier=AT,de */