SOS-Kinderdorf Tambacounda

Angesichts einer neuen drohenden Hungerkatastrophe hat SOS-Kinderdorf seine Unterst√ľtzung in Tambacounda weiter ausgebaut. Tausende Kinder leiden in der Region an Ern√§hrungsunsicherheit und Mangelern√§hrung, die h√§ufig irreversible negative Folgen f√ľr ihre geistige und k√∂rperliche Entwicklung hat.

In der Sahel-Zone sind zahlreiche Menschen von Hunger bedroht


Im SOS-Kinderdorf Tambacounda wachsen Kinder in Sicherheit auf. (Foto: SOS-Archiv)

Tambacounda ist die Hauptstadt der gleichnamigen Region im Osten Senegals und mit rund 80 000 Einwohnern die gr√∂√üte Stadt in diesem d√ľnn besiedelten Gebiet. Die offizielle Landessprache ist Franz√∂sisch, aber fast √ľberall wird verbreitet Wolof gesprochen. Die Baumwollindustrie ist eine der tragenden S√§ulen der lokalen Wirtschaft.

Die Ern√§hrungssicherheit der lokalen Bev√∂lkerung wird durch versp√§tete oder ausbleibende Regenf√§lle bedroht, die zu Ernteausf√§llen und dadurch zu einer Verknappung der Lebensmittelreserven f√ľhren. Der Anstieg der Weltmarktpreise f√ľr Nahrungsmittel und ausbleibende Geldsendungen von Senegalesen im Ausland f√ľhren zu Versorgungsengp√§ssen. In einer Region, in der sich schon in normalen Jahren der Gro√üteil der Bev√∂lkerung nicht ausreichend ern√§hren kann, haben Hungersn√∂te besonders f√ľr Kinder fatale Folgen.

Die Mangelern√§hrung verursacht bleibende Sch√§den f√ľr die k√∂rperliche und geistige Entwicklung von Kindern. Jedes Jahr sterben Tausende Kinder an Unterern√§hrung. Kinder, die durch Hunger geschw√§cht sind, erkranken h√§ufiger an Malaria, Lungenentz√ľndung, Durchfall und Masern.

SOS-Kinderdorf hat seine Bem√ľhungen in der Sahel-Zone verst√§rkt, um mehr unterern√§hrte und gef√§hrdete Kinder zu erreichen. In den SOS-Hermann-Gmeiner-Schulen bekommen alle Kinder eine t√§gliche Mahlzeit. Das SOS-Familienst√§rkungsprogramm verteilt monatlich Lebensmittelpakete an gef√§hrdete Familien, darunter Reis, √Ėl, Milch und S√§uglingsmilch.

Im SOS-medizinischen Zentrum erhalten unterern√§hrte Kinder h√§ufig lebensrettende √§rztliche Behandlungen. Dar√ľber hinaus bieten wir Schulungen √ľber ausgewogene Ern√§hrung und die Zubereitung nahrhafter Mahlzeiten.

Ganzheitliche und nachhaltige Unterst√ľtzung f√ľr die lokale Bev√∂lkerung

Die gesunde Entwicklung eines Kindes wird durch komplexe sozio√∂konomische Faktoren beeinflusst, darunter die Gr√∂√üe der Familie: in Tambacounda haben 36 Prozent aller Haushalte elf oder mehr Familienmitglieder. Die Behausungen sind meist √ľberf√ľllt, die Eltern mit der materiellen Versorgung, Zuwendung und Betreuung aller Kinder √ľberfordert. Zahlreiche berufst√§tige Eltern und alleinerziehende M√ľtter erhalten unsere Unterst√ľtzung.

Unsere Arbeit in Tambacounda


Eine SOS-Familie isst eine Jause vor ihrem Zuhause (Foto: SOS-Archiv)

SOS-Kinderdorf begann seine T√§tigkeit in Tambacounda im Jahr 2010. Das SOS-Sozialzentrum leitet ein Familienst√§rkungsprogramm f√ľr die lokale Bev√∂lkerung. Wir sorgen daf√ľr, dass Kinder Zugang zu Nahrung, Bildung, medizinischer Versorgung und Sozialleistungen erhalten und helfen Familien bei der Einkommensf√∂rderung und dem Ausbau der elterlichen Kompetenzen, damit Eltern besser f√ľr ihre Kinder sorgen k√∂nnen. Das SOS-Sozialzentrum bietet dar√ľber hinaus Gesundheitsf√ľrsorge sowie Beratungen, psychologischen Beistand und Betreuung f√ľr Familien, die an HIV/AIDS erkrankt sind. Etwa 900 Kinder und 180 Erwachsene werden derzeit durch das Programm beg√ľnstigt.

Das SOS-medizinische Zentrum in Tambacounda wird als Mutter-Kind-Klinik gef√ľhrt. Jeden Tag erhalten Patienten allgemeinmedizinische Behandlungen sowie Geburtshilfe und Kinder eine p√§diatrische Versorgung. Das medizinische Zentrum leistet dar√ľber hinaus durch Impfungen und die Bek√§mpfung von Unterern√§hrung einen wichtigen Beitrag zur Gesundheitspr√§vention in der lokalen Bev√∂lkerung

Kinder aus der Region, die nicht bei ihren Eltern aufwachsen k√∂nnen, finden in 15 SOS-Familien ein liebevolles Zuhause. Hier werden sie gemeinsam mit ihren Geschwistern von SOS-M√ľttern f√ľrsorglich betreut.

Die Kinder besuchen den SOS-Kindergarten zusammen mit den Kindern aus der Gemeinde. Dadurch schließen sie Freundschaften und sind bereits in jungen Jahren gut in ihre Umgebung integriert.


 

Werden Sie jetzt SOS-Pate!


Teaser-klein-2


Mit 1 Euro am Tag schenken Sie einem Kind in Not ein liebevolles Zuhause. Dar√ľber hinaus erm√∂glichen Sie Ihrem Patenkind eine Schulausbildung und damit die Chance seinen Berufswunsch zu erf√ľllen. Werden Sie jetzt SOS-Pate!

/* pageName= Tambacounda pagePrefix= breadCrumb=So hilft SOS / Wo wir helfen / Afrika / Senegal / Tambacounda mainDomain=sos-kinderdorf.at langIdentifier=AT,de */