SOS-Kinderdorf Basse

SOS-Kinderdorf ist seit dem Jahr 2007 in Basse t√§tig. Durch das Sozialzentrum haben wir unsere Unterst√ľtzung f√ľr gef√§hrdete Kinder und Familien in der Region weiter ausgebaut.

Basse ist ein wichtiges Handels- und Verwaltungszentrum an den Ufern das Gambia-Flusses im Hinterland von Gambia


Mutter und Tochter aus unserem Familienstärkungsprogramm in Basse (Foto: L. Willot)
Basse, auch unter dem Namen Basse Santa Su bekannt, ist die gr√∂√üte Stadt im √§u√üersten Osten von Gambia und mit seinen rund 18 000 Einwohnern das Verwaltungszentrum der Upper River Region. Basse ist auch ein wichtiges Handels- und Verkehrszentrum f√ľr die Region und den internationalen Warenverkehr in das westliche Afrika.

Basse hatte in j√ľngster Zeit gro√üe Fortschritte zu verzeichnen. Die soziale Infrastruktur ist deutlich verbessert worden. Dennoch leben nach wie vor zahlreiche Familien unter prek√§ren Bedingungen, und viele Kinder sind vom Verlust der elterlichen F√ľrsorge bedroht.

Sicherheit und Hoffnung f√ľr die am st√§rksten gef√§hrdeten Familien

In L√§ndern, in denen die Armut so weit verbreitet ist wie in Gambia, spielt die Gro√üfamilie f√ľr die soziale Sicherheit zahlreicher Kinder eine wesentliche Rolle. Da die traditionellen famili√§ren Strukturen zunehmend aufbrechen, sind immer mehr Kinder vom Verlust der elterlichen F√ľrsorge bedroht. Viele Kinder, deren Eltern erkrankt oder verstorben sind, wachsen bei den Gro√üeltern oder bei √§lteren Geschwistern auf. H√§ufig haben sie nicht genug zu essen und keine M√∂glichkeit, eine Schule zu besuchen. Ohne Zugang zu Bildung haben sie kaum Chancen auf ein besseres Leben als Erwachsene. Das SOS-Kinderdorf Basse versucht so vielen verwaisten und gef√§hrdeten Kindern wie m√∂glich zu helfen und ihnen das Aufwachsen in einem sicheren und liebevollen Umfeld zu erm√∂glichen.

Unsere Arbeit f√ľr gef√§hrdete Familien in der Region wird durch unser Sozialzentrum koordiniert. Die vielf√§ltigen Angebote richten sich nach den unmittelbaren Bed√ľrfnissen der Familien. Einige brauchen Nahrungsmittelpakete, damit Kinder ausreichend zu essen haben, bis sich ihre Eltern oder Betreuungspersonen wieder selbst versorgen k√∂nnen. Ein wichtiger Faktor f√ľr den Erhalt der famili√§ren Stabilit√§t ist der Zugang zu medizinischer Versorgung. Daher setzen wir uns f√ľr eine bessere Gesundheitsversorgung der Bev√∂lkerung ein. Das SOS-Kinderdorf Basse sichert Kindern auch den Zugang zu Bildung, in dem Familien Schuluniformen und B√ľcher erhalten und wir bei Bedarf auch die Zahlung der Schulgeb√ľhren √ľbernehmen.

Unsere Arbeit in Basse


Spiel und Spaß im SOS-Kindergarten Basse (Foto: L. Willot)
SOS-Kinderdorf begann seine Unterst√ľtzung f√ľr gef√§hrdete Kinder in Basse im Jahr 2007. Die Kinder aus den SOS-Familien und der Gemeinde besuchen zusammen den SOS-Kindergarten und unsere Grundschule, in der sie in einer f√∂rderlichen Lernumgebung unterrichtet werden. In unserem Kindergarten k√∂nnen bis zu 130 Kinder gl√ľckliche und unbeschwerte Tage verbringen, w√§hrend sie auf den Schulbesuch vorbereitet werden. In der SOS-Hermann-Gmeiner-Schule in Basse erhalten √ľber 200 Sch√ľlerInnen eine solide Grundbildung. Damit leisten wir einen wichtigen Beitrag zum Bildungsangebot in der Region.

Kinder ohne elterliche F√ľrsorge finden in einer der zw√∂lf SOS-Familien in Basse ein liebevolles Zuhause. Mit der Liebe und Zuwendung einer SOS-Mutter wachsen sie gemeinsam mit ihren Geschwistern in einem familiennahen Umfeld auf und haben dadurch die Chance auf eine unbeschwerte Kindheit. Kinder, die an Traumata oder den Folgen von Vernachl√§ssigung leiden, erhalten psychologischen Beistand. Wir verfolgen aufmerksam die Entwicklung aller Kinder in den SOS-Familien. F√ľr jedes Kind wird gemeinsam mit der SOS-Mutter und dem Kind selbst ein „pers√∂nlicher Entwicklungsplan“ ausgearbeitet. Jugendliche wechseln in das SOS-Jugendprogramm und werden hier schrittweise auf ihre Selbst√§ndigkeit vorbereitet. Sie verbringen die Zeit ihrer Ausbildung gemeinsam mit jungen Menschen aus anderen SOS-Familien und werden von einem qualifizierten Jugendp√§dagogen begleitet und unterst√ľtzt.

Seit dem Jahr 2010 leitet das SOS-Kinderdorf Basse auch ein Sozialzentrum f√ľr die Unterst√ľtzung gef√§hrdeter Familien, die von Zerr√ľttung bedroht sind. Unser Familienst√§rkungsprogramm konzentriert sich vor allem auf Haushalte, in denen Kinder in der Obhut von Gro√üeltern oder √§lteren Geschwistern aufwachsen. Wir sind davon √ľberzeugt, dass wir Kindern am besten helfen k√∂nnen, in dem wir Beh√∂rden, Eltern und Familien √ľber die Rechte und Bed√ľrfnisse der Kinder aufkl√§ren und daf√ľr sorgen, dass sie in einem sicheren und f√∂rderlichen Umfeld aufwachsen k√∂nnen. Daher legen wir in der Region auch gro√ües Gewicht auf die allgemeine Aufkl√§rung √ľber Kinderrechte.

Werden Sie jetzt SOS-Pate!


Teaser-klein-2


Mit 1 Euro am Tag schenken Sie einem Kind in Not ein liebevolles Zuhause. Dar√ľber hinaus erm√∂glichen Sie Ihrem Patenkind eine Schulausbildung und damit die Chance seinen Berufswunsch zu erf√ľllen. Werden Sie jetzt SOS-Pate!

/* pageName= Basse pagePrefix= breadCrumb=So hilft SOS / Wo wir helfen / Afrika / Gambia / Basse mainDomain=sos-kinderdorf.at langIdentifier=AT,de */