Geschwister in der Fremdunterbringung (2011)

Eine Nachlese zur Tagung des Sozialpädagogischen Instituts

„Geschwister haben eine herausragende Bedeutung für Kinder und Jugendliche“ – lautet ein zentrales Ergebnis aktueller pädagogischer Forschung – sowohl im Zusammenleben in der SOS-Kinderdorf-Familie als auch, wenn kein Kontakt zwischen Geschwistern besteht.

SOS-Kinderdorf Österreich beschäftigte sich gemeinsam mit Deutschland, Frankreich, Italien und Spanien intensiv mit der Bedeutung von Geschwisterbeziehungen und leitete Forschungsprojekte in Kooperation mit den Universitäten Koblenz-Landau, Klagenfurt und Graz in die Wege. Es wurde fundiertes Wissen zur Thematik gewonnen und Erfahrungen aus der Sicht von Kindern und Jugendlichen aufgezeigt. Fachkräfte aus SOS-Kinderdörfern und der Kinder- und Jugendhilfe gingen der Frage nach, wie Geschwisterbeziehungen besser zu verstehen sind und welche Methoden dabei hilfreich sein können.

Zum Abschluss der Forschungs- und Entwicklungsprojekte veranstaltete das Sozialpädagogische Institut vom 30. November bis 1. Dezember 2011 eine Tagung im Haus der Begegnung in Innsbruck.

Wie können Sozialarbeit und Pädagogik der besonderen Bedeutung von Geschwisterbeziehungen gerecht werden? Diese Frage wurde unter den 130 an der Tagung Beteiligten durchaus kontroversiell diskutiert. Die TagungsteilnehmerInnen aus Österreich, Südtirol und Deutschland reflektierten zusammen mit den ReferentInnen Forschungsbefunde und Erfahrungen aus der eigenen Praxis. Überwiegend waren freie Träger der Kinder- und Jugendhilfe, Pflegeelternorganisationen und Jugendämter vertreten. Aber auch MitarbeiterInnen aus den Bereichen Ausbildung, Kinder- und Jugendpsychiatrie sowie Universität und Forschung beteiligten sich am „Geschwisterdiskurs“. Das Ziel war, gemeinsam neue Sichtweisen auf die Arbeit mit Geschwistern zu entwickeln. Mehr Information

Als unmittelbare Konsequenz soll ein „Recht auf Geschwister“ ebenso wie die konzeptionelle Verankerung von „Geschwisterarbeit“ den Weg in die Zukunft von „Geschwistern in der Fremdunterbringung“ weisen!

Die Tagungsdokumentation „Geschwister in der Fremdunterbringung“ steht ihnen zum Download  oder als Printversion (Zur Bestellung, Unkostenbeitrag € 5,-) zur Verfügung.

geschwistertagung-sponsoren.jpg

/* pageName= Geschwister in der Fremdunterbringung (2011) pagePrefix= breadCrumb=So hilft SOS / Forschung & Entwicklung / Tagungen / Geschwister in der Fremdunterbringung (2011) mainDomain=sos-kinderdorf.at langIdentifier=AT,de */