Alpine Peace Crossing Krimml SOS-Kinderdorf Clearing-house
17. Juli 2017 | Alpine Peace Crossing 2017

1000 Höhenmeter für den Frieden

Jugendliche aus dem SOS-Kinderdorf Clearing-house wanderten im Juni mit dem österreichischen Bundespräsidenten auf der Flüchtingsroute der Juden von 1947.

Schon zum 11. Mal fand am 24. Juni in Krimml die Alpine Peace Crossing Friedenswanderung statt. Genau 70 Jahre ist in diesem Jahr zudem her, dass jüdische Menschen über den Tauernpass von Österreich nach Italien flüchteten, um auf dem Seeweg nach Palästina zu gelangen und dort eine neue Heimat zu finden.

Auch Jugendliche aus dem SOS-Kinderdorf Clearing-house Betreuten Wohnen waren heuer wieder dabei. Im Jubiläumsjahr schnürten neben unseren Burschen auch einige Prominente die Wanderschuhe. Allen voran Bundespräsident Alexander Van der Bellen und seine Frau Doris Schmidauer. Selbst der 104-jährige Marko Feingold, der damals vielen Menschen bei dieser Flucht geholfen hatte, begleitete die Gruppe bis zur ersten Rast auf der Windbachalm. Dort erzählten Zeitzeugen und heutige AsylwerberInnen die Geschichten ihrer Flucht und wie es Ihnen inzwischen ergangen ist. Es wurde gesungen, geredet und gejausnet, bevor es für die Gruppe mit über 300 TeilnehmerInnen weiter Richtung Pass und dann zum Abstieg nach Kasern in Südtirol ging.Unsere „Seilschaft“, die Österreich ja nicht verlassen darf, musste leider vor der Landesgrenze halt machen und umkehren.

Nach der fast sechsstündigen Wanderung ging es müde aber von der wunderbaren Natur des Krimmler Achentals tief beeindruckt zurück nach Salzburg. Die 11. APC-Friedenwanderung war für alle ein tolles Erlebnis voll besonderer Begegnungen und berührenden Momenten.

Das einstimmige Resümee: nächstes Jahr gern wieder!


 

Weitere Informationen


 
/* pageName= Alpine Peace Crossing 2017 pagePrefix= breadCrumb=Aktuelles / Alpine Peace Crossing 2017 mainDomain=sos-kinderdorf.at langIdentifier=AT,de */